Spielberichte Damen

U13-Juniorinnen beim DFB-Pokalfinale der Frauen

02.05.2019 19:00

3. Platz in der Vorrundengruppe beim FVM-Mädchenturnier

Vor dem heutigen DFB-Pokalfinale der Frauen fand - wie in den letzten Jahren auch - ein großes Fußballturnier auf den Vorwiesen des RheinEnergie-Stadions statt. Dieses Jahr standen sich 117 Teams der Altersklassen E- und D-Juniorinnen gegenüber. Unsere U13 I erwischte eine starke Gruppe mit teilweise namhaften Gegnern.

In der Vorrundengruppe B des "VW T-Cross-Cups" mussten unsere Mädels u.a. gegen eine Auswahl Frankfurter Mädchen sowie Borussia Mönchengladbach antreten. Des weiteren standen noch der 1.FFC Bergisch Gladbach, Union Rösrath und der SC Bielefeld auf dem Spielplan. Nur der Gewinner dieser Gruppe durfte dann das Turnierfinale gegen den Sieger der Gruppe A, u.a. mit SGS Essen und dem 1.FC Köln, spielen. Für einen Turniersieg waren die Hürden also hoch gelegt.

Im ersten Spiel gegen Bergisch Gladbach sah es lange nach einem Sieg für Rheinsüd aus. Spielerisch überlegen und mit mehr Zug zum Tor, lag die Führung für unser Team in der Luft. Aber nach einer verunglückten Spieleröffnung, als eine Bergisch Gladbacherin gedankenschnell agierte, fiel das 0:1. Trotz massiven Drucks konnte der Rückstand in der kurzen Spielzeit nicht mehr aufgeholt werden. Mit etwas Pech ging das Spiel nach zwei Pfostentreffern von Lena und Jana verloren.

Im zweiten Spiel gegen Union Rösrath schossen unsere Mädels in den zehn Minuten Spielzeit vier schöne Tore. Mit Kim, Jana und Lara (2) trafen alle drei Offensivkräfte zum 4:0-Sieg.

Weiter ging es gegen den SC Bielefeld. Auch hier sollte ein Sieg her. Nach vier Minuten setzte Jana zum Sprint an und traf den Innenpfosten. Den Abpraller verwandelte Kim zum 1:0. Die restlichen sechs Minuten stand unsere Mannschaft nur noch hinten drin und lauerte auf Konter. Gerade hier konnten die Mädels davon profitieren, dass unsere drei Innenverteidigerinnen Milla, Livia und Lena heute allesamt einen sehr starken Tag erwischt hatten. So blieb es beim 1:0-Sieg.

Nach aktuellem Tabellenstand bestand nun wieder die Möglichkeit, die Gruppe doch noch zu gewinnen. Dafür musste gegen die Borussia aus Mönchengladbach allerdings mindestens ein Unentschieden her. Somit standen unsere Mädels also erneut tief in der eigenen Hälfte und spielten ausnahmslos auf Konter. Extrem konzentriert, disziplniert und taktisch sehr clever wurde die Borussia zermürbt. Und auf jeden Ballverlust der Gegnerinnen folgte ein langer Ball auf Mathea und Jana, die sich dann im 1:1 immer wieder stark durchsetzten und mit ein bisschen Glück fast zum Torerfolg gekommen wären. Endstand war schließlich ein starkes 0:0.

Vor dem letzten Spiel gegen die Frankfurter Auswahl stellte sich die Ausgangssituation wie folgt dar: Mit einem Sieg wären unsere Spielerinnen Gruppenerster geworden, bei einem Unentschieden Zweiter und eine Niederlage hätte den dritten Platz bedeutet. Also wurde auf Sieg gespielt. Frankfurt hatte bis dahin drei Siege und ein Unentschieden erzielt und bestach durch extrem große und robuste Spielerinnen. Unsere Mädels versuchten es mit Nike auf der zentralen Mittelfeldposition sowie Luisa und Jana im zentralen Sturm mit Kombinationsfußball. Zunächst entwicklete sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei Frankfurt seine Stärken voll nutzte, unsere Spielerinnen aber sehr gut dagegenhielten. Auf Caro war, wie auch in den Spielen zuvor, Verlass. Sie hielt ihr Team lange im Spiel, konnte aber einen Torschuss aus zehn Metern nicht abwehren und so lag Rheinsüd zurück. Sofort wurde noch mehr Offensivpersonal eingewechselt, was für unsere Abwehr mit Kim und Lara noch mehr Arbeit und hohes Risiko bedeutete. Frankfurt wankte, bekam aber im weiteren Verlauf einen Freistoß, ca. 15 Meter vor unserem Tor, zugesprochen. Unsere Mädels in der Mauer fälschten den Schuss, für Caro unhaltbar, ins Tor ab. Dies war dann der Endstand, 0:2, gleichbedeutend mit dem 3. Platz in der Gruppe.

Frankfurt bezwang dann schließlich im Finale auch die SGS Essen und gewann das Turnier.

Ein starker Auftritt unserer U13 I endete mit dem gemeinsamen Besuch des DFB-Pokalfinales, zusammen mit den Fans.

Es spielten: Caro (1), Lara (3), Milla (4), Livia (5), Nike (6), Jana (7), Kim (8), Luisa (9), Mathea (18), Lena (25)

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge