Spielberichte Damen

U13 I-Juniorinnen mit Sieg im Nachholspiel

10.10.2018 09:56

D1-Juniorinnen mit 3:1-Heimsieg gegen SV Agrippina-Germania Köln

Aufgrund des Verkehrschaos vom Sonntag in der Kölner Innenstadt, das durch den Köln-Marathon ausgelöst wurde, musste das Spiel auf den gestrigen Dienstagabend auf die Sürther Asche verlegt werden. Der Gegner unserer U13 I aus der Innenstadt, Agrippina Köln, hatte nun weniger Probleme, pünktlich zum Spiel in den Kölner Süden anzureisen.

Mit Dienstagabend-Spielen haben unsere Mädels ja bereits durch die Pokalspiele Erfahrung, von denen eines ebenfalls auf der Sürther Asche stattfand. Aber auch heute musste wieder festgestellt werden, dass Uhrzeit und Untergrund des Spiels nicht zu den präferierten Bedingungen der Rheinsüd-Spielerinnen zählen. Berufsverkehr und Konfirmationsunterricht beeinträchtigten die Fokussierung auf das Spiel. Das merkte man zu Beginn des Spiels auf beiden Seiten. Genaues Passspiel und Ballannahme fielen beiden Mannschaften sichtlich schwer, auch wenn man sagen muss, dass Agrippina deutlich seltener die Chance hatte, Pässe zu spielen. Das Spiel fand fast ausschließlich vor dem gegnerischen Tor statt, aber anstatt den schnellen Abschluss zu suchen wurde zu oft quer und zurück gespielt. Dadurch konnte unser Gegner oft mit allen Spielerinnen hinter den Ball kommen und den Weg zum Tor versperren. Aber auch die wenigen Steilpässe waren zu unpräzise, um diese direkt annehmen und zu einem Torabschluss nutzen zu können. So sollten es Einzelaktionen sein, die Torchancen ermöglichten. Gegen Ende der ersten Halbzeit war es schließlich Mathea von links, die im 1:1 drei Gegnerinnen stehen ließ und den Ball an der Torhüterin vorbei ins Tor drückte. Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause.

Aber auch in der zweiten Halbzeit fiel einigen Spielerinnen eine erneute Konzentration auf das Spiel merklich schwer. Zwar verbessert in der Spielanlage und mit deutlich mehr Zug zum Tor, wurde mehr Druck aufgebaut, was sich aber noch nicht in Zählbarem niederschlug. Mit einem Distanzschuss von der Mittellinie überwand Livia dann die Torhüterin zum 2:0. Der Druck wurde jetzt nochmals gesteigert und die gerade frisch eingewechselte Luisa zog nach Flanke von rechts direkt und unhaltbar ab - 3:0. Danach verlor Agrippina ein wenig die Ordnung, was unserem Team mehr Platz verschaffte. Diesen Platz versuchten vor allem unsere torgefährlichen Abwehrspielerinnen auszunutzen. Nach einem Alleingang einer der beiden und verpasster Absicherung durch eine andere aus dem Mittelfeld lief plötzlich eine Agrippina-Spielerin alleine auf das Rheinsüd-Tor zu und kam vor unserer Torhüterin Caro an den Ball. Zwar parierte Caro den Ball, der aber ans Knie der Angreiferin zurückprallte und von dort aus ins Tor trudelte, 3:1. Nach 20 Sekunden Restspielzeit wurde das Spiel abgepfiffen.

Es spielten: Caro (1), Lara (3), Milla (4), Livia (5), Nike (6), Kim (8), Luisa (9), Greta (13), Mathea (18), Viktoria (20), Lena (25)

Jetzt sind erst einmal Herbstferien und die Mädels gehen mit einer beeindruckenden Zwischenbilanz in die kurze Pause: Mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz steht das Team auf Platz 3 in der Kreisliga Köln und bildet mit 55 Toren den gefährlichsten Angriff sowie mit nur 3 Gegentreffern die sicherste Abwehr der Liga. In den fünf Meisterschaftsspielen gab es vier Siege und ein Unentschieden und Höhepunkt bisher war der Gewinn des Kreispokals Rhein-Erft.

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW - Steuerberater, Wirschaftsprüfer, Rechtsanwalt Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker