Spielberichte Damen

U13 I-Juniorinnen - Olympia Köln 5:2 (3:1)

25.03.2019 13:23

Heimsieg gegen Olympia Köln

Mit 5:2 gingen die U13 I-Juniorinnen des FC Rheinsüd Köln am Sonntag als die verdienten Siegerinnen vom Platz. Eine mäßige Leistung reichte am heutigen Tag, um die drei Punkte zu sichern. Im Laufe der vergangenen Woche kam es zu zwei unglücklichen Verletzungen: So konnte Caro heute nicht im Tor eingesetzt werden und Kim durfte nach einer Fußverletzung nur stark reduziert trainieren. Somit musste in unserem Team umgestellt werden: Kim begann zunächst im Tor und Caro spielte im Feld.

Olympia verteidigte im Spiel sehr clever und machte die Räume sehr eng, setzte auf Konter und störte hart, aber fair. Aber auch unsere Abwehr mit Livia und Lena machte einen sehr überzeugenden Eindruck. Vor allem Livia hatte ein gutes Auge für die Mitspielerinnen und eröffnete immer wieder mit hohem Tempo das Spiel. Im Mittelfeld, wo die Räume eng wurden, gab es kaum ein Durchkommen. Zusätzlich machten sich unsere Mädels das Leben auch noch selbst schwer, da eigenen Mitspielerinnen immer wieder im Tempodribbling der Weg versperrt und sogar der Ball abgenommen wurde. Über die Außen überzeugte vor allem Greta, die ihre Seite voll im Griff hatte und starke Flanken von links immer wieder in die Mitte brachte. Insgesamt wurde allerdings zu wenig gelaufen und zusammengespielt. So entstand ein Spiel, das durch viele Zweikämpfe geprägt war, in denen unsere Spielerinnen zumeist das Nachsehen hatten. Dennoch ging es mit einer 3:1-Führung für unser Team in die Halbzeit, die Tore erzielten Lara, Mathea und Caro.

In der zweiten Halbzeit durfte Lena das Tor hüten, nachdem Kim in den ersten 30 Minuten immer wieder Ausflüge bis an die Mittellinie unternahm und den Vergleich mit Manuel Neuer im WM-Spiel 2014 gegen Algerien heute nicht scheuen musste. Auch in der zweiten Hälfte funktionierten die zentrale Absicherung sowie die Spielaufbauposition vor der Abwehr gar nicht. Und so entstanden immer wieder Räume für Olympia zum Kontern. Das Verteidigen dieser Konter machte sich unsere Mannschaft auch dadurch schwer, dass sämtliche Spielerinnen auf aggressives Gegenpressing umschalteten und dadurch unnötig viel Raum durch Rheinsüd unbesetzt blieb. Aber Lena im Tor hielt die Bälle fest und vorne schoss Kim das 4:1. Danach plätscherte das Spiel mit wenig Dynamik ein wenig vor sich her. Viele Ballverluste und ungenaue Pässe zerrten an den Nerven. Bis dann Livia, die bis dahin die mit Abstand beste Leistung von allen Rheinsüd-Spielerinnen zeigte, den Ball nach einer der vielen Kontersituationen des Gegners ins eigene Tor beförderte. Am Boden zerstört, wusste sie sich bei einem weiteren Konter von Olympia nur noch durch ein Foul zu helfen, tat sich dabei allerdings selbst so weh, dass sie ausgewechselt werden musste. Den Schlusspunkt zum 5:2 setzte dann Nike.

Es spielten: Kim (12), Caro (2), Lara (3), Milla (4), Livia (5), Nike (6), Kim (8), Luisa (9), Greta (13), Mathea (18), Viki (20), Lena (25)

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge