RÜCKBLICK SENIORENSPIELE AM WOCHENENDE

03.04.2018 18:31

02.04.2018, ERSTE - SSV Berzdorf, 3:3

ERSTE mit einem Auftritt für Fans mit ganz starken Nerven. – Beim Rheinsüd/Berzdorf Vergleichsderbytag am Ostermontag sollte eigentlich ein Sieg gegen die Berzdorfer Erste her. Zunächst lief auch alles nach Plan, als Leonard Backhaus sein Team in der 36. Minute mit 1:0 in Führung brachte. Nur vier Minuten später sorgten die Berzdorfer Gäste allerdings für den Ausgleichstreffer. Mit diesem unterm Strich leistungsgerechten Zwischenergebnis ging es in die Pause. – Die zweite Hälfte war gerade 6 Minuten alt, als Niklas Hauck eine mustergültige Flanke von rechts sehenswert zur erneuten Führung der Südkölner Hausherren einetzen konnte. Wiederrum war es Niklas Hauck, der weitere sechs Minuten später einen langen Abschlag des Rheinsüder Keepers in der gegnerischen Hälfte aufnehmen, den Ball perfekt mitnehmen und darauf unhaltbar ins linke Eck des Gästetores zur 3:1 Führung verlängern konnte. 3 Minuten später drehte sich das Spiel leider zu Ungunsten der Gastgeber...

... Es war ein Rheinsüder Abwehrspieler, der seinen Gegenspieler im Kampf um den Ball direkt vor der Berzdorfer Bank hart attackierte und dabei außer den Ball auch das Bein des Gegners traf. Klares Foul, sein erstes im Spiel, das man wegen des unverhältnismäßig harten Einsteigens auch durchaus mit gelb ahnden konnte. Die darauf folgende rote Karte war allerding maßlos überzogen und zweifellos provoziert durch den offenbar schwerstverletzten Gäste-Spieler und die wütenden Schreie von dessen Trainerbank, auf der ebenfalls der eine oder andere dem Herzinfarkt nahe schien. Zur Beruhigung aller kann hier gesagt werden, dass der Gästespieler nach der roten Karte für seinen Gegenspieler sofort wieder topfit war und auch seine Clubfreunde sich allesamt wieder wohlauf und rundum zufrieden zeigten. Sicher auch durch die darüber aufgekommene Aufregung kam es nur drei Minuten nach dem Vorfall zu einem Strafstoß für die Berzdorfer Gäste, die diesen in der 64. Minute durch einen Ex-Rheinsüder Spieler sicher zum 2:3 Anschluss verwerten konnten. Wieder nur drei Minuten später war es ein weiterer Ex-Rheinsüder, der gar noch zum 3:3-Ausgleich für die Gäste traf. Trotz aller Bemühungen in Überzahl gelang es der Berzdorfer Elf jedoch nicht, den Deckel ganz draufzumachen. So endete die Partie letztlich gerechterweise 3:3. Einen Gewinner hätte das Spiel nicht verdient gehabt. - Positiv: Die ERSTE verteidigt ihren vierten Tabellenplatz. +++ Nach zuletzt drei teils klaren Niederlagen in Folge fuhr die ZWEITE gegen die Berzdorfer Drittvertretung endlich wieder einen Punkt ein. Nach torloser erster Hälfte ging die Südkölner Heimmannschaft in der 63. Minute durch Jonas Eul in Führung. Doch lange währte die Freude nicht, denn es dauerte gerade mal 9 Minuten, bis die Berzdorfer Gäste mit ihrem Treffer zum 1:1 Unentschieden für den Endstand sorgten. Trotz des Punktes rutscht das Team um Glenn Adriano auf Tabellenplatz 7 ab. +++ DRITTE zeigt starken Auftritt und überzeugt erneut auf ganzer Linie. Zu bemängeln war allerdings einmal mehr die katastrophale Chancenverwertung. Allein die vergebenen Einschussmöglichkeiten der ersten Hälfte hätten normalerweise für drei siegreiche Spiele reichen müssen. - Doch in der zweiten Hälfte machte die Offensiv-Abteilung des FCR Ernst. Dabei mussten die Gäste zunächst kräftig mithelfen, als sie in der 50. Minute den Ball gemeinsam mit Gastgeberstürmer Lumrim Kryeziu in den Gästekasten bugsierten. Nur drei Minuten später legte Lautrim Kryeziu nach und verwandelte einen gerechtfertigten Strafstoß souverän zum 2:0. Die Südkölner Gastgeber erhöhten den Druck noch weiter und hätten noch etliche Tore folgen lassen können, beschränkten sich aber auf drei weitere zum hochverdienten 5:0 Endstand (Lumrim Kryeziu, 65‘, 73‘, sowie Rolf Unzola in der 78. Minute). Damit sitzt das Team um Sabit Kryeziu den Top2 der Staffel, Pulheim und Badorf, weiter im Nacken und schaut sich deren Aufstiegskampf als klarer Außenseiter entspannt von Platz 3 aus an. +++ VIERTE unterliegt dem Tabellenzweiten SV Rheidt glatt mit 0:4 und findet sich auf dem vorletzten Tabellenplatz 15 wieder.

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Hier Infos zu unseren Sponsoren

Edeka Engels Protax Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW - Steuerberater, Wirschaftsprüfer, Rechtsanwalt Sport Engels Voswinkel Duschat Rheinblick e-weinzierl DAK JEBO TRAVEL Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG La Linea LBS Cansan F.W. Müller