Spielberichte Damen

U15-1-Juniorinnen gewinnen 5:0 bei TuS Roisdorf

2020-03-02 08:15

Rheinsüd-Juniorinnen setzen sich an die Spitze der C-Juniorinnen-Mittelrheinliga

Mit 5:0 (2:0) gewinnen unsere U15-1-Juniorinnen verdient auswärts bei TuS Roisdorf und schieben sich damit auf Platz 1 der C-Juniorinnen-Mittelrheinliga. Was toll aussieht und sich für unsere Mannschaft auch so anfühlt, liegt natürlich auch daran, dass Rheinsüd nun ein oder zwei Spiele mehr gespielt hat als die Konkurrenz. Nichtsdestotrotz war es ein super Start in die Rückrunde und setzt die Konkurrenten unter Zugzwang.

Roisdorf startete sehr defensiv und auf Konter ausgerichtet. Unsere Mädels konnten in der gewohnten Formation auflaufen. Auf dem relativ kleinen Spielfeld wurde es, vor allem in der ersten Halbzeit, ziemlich eng, da sich meist 21 Spielerinnen in der Hälfte von Roisdorf aufhielten. Rheinsüd Köln war spielbestimmend und setzte Roisdorf von Beginn an unter Druck, verpasste es aber mehrmals, in Führung zu gehen. Die Gastgeberinnen setzten immer wieder über links Ildem in unserer Abwehrreihe vor große Herausforderungen, welche aber allesamt frühzeitig gemeistert werden konnten. Ebenso war die Heimmannschaft gefährlich bei Standardsituationen. In der Innenverteidigung ließen allerdings Lara und Milla nichts anbrennen und vor allem Milla mit einer starken Zweikampfquote ließ den Gegnerinnen keine Chance. Caro spielte im Tor mit ihrer gewohnt guten Übersicht und hatte gefühlt mehr Ballkontakte vor als im Strafraum. Im Zentrum sorgte Lea für Ballsicherheit und Nike sortierte lautstark die Mannschaft, so wie man es von einer Kapitänin erwartet. Dribbelstark kamen Jule und Kim immer wieder gefährlich in den gegnerischen Strafraum, wurden aber zumeist im letzten Augenblick gestoppt. So war es logisch, dass erfolgreiche Angriffe nur über unsere Außenspielerinnen funktionieren würden. Schließlich waren es dann auch Jana und Anna, die noch vor der Pause zur 2:0-Führung trafen.

Dieser Halbzeitstand brachte mehr Ruhe und mit Luisa im Mittelfeld kam nochmals mehr Übersicht ins Spiel. Lily über rechts und Mathea über links sorgten jetzt für Chancen im Minutentakt, Kim traf zweimal Aluminium, aber ein Tor wollte erst mal nicht mehr fallen - zu dicht standen die Beine vor dem Roisdorfer Tor. Irgendwann stellte Roisdorf um und dadurch wurden für unser Team einige Räume geöffnet, die vorher noch nicht bespielbar waren. Greta, unsere linke Verteidigerin, hatte nun so viel Platz, dass sie fast als Stürmerin unterwegs und das Spiel auf links fast völlig alleine bestritt. Dies war natürlich nur möglich, weil Lena intuitiv und zweikampfstark die Mitte dicht machte. Zunächst wurden von unserer Seite noch einige Chancen vergeben, in den letzten fünf Minuten des Spiels besiegelten allerdings Lily, erneut Jana sowie Greta den verdienten Endstand von 5:0.

Es spielten:
Caro (1), Lara (3), Milla (4), Nike (6), Jana (7), Kim (8), Luisa (9), Anna (11), Greta (13), Ildem (15), Mathea (18), Lea (21), Jule (22), Lena (25), Lily (26)

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge