2020-06-17 14:21

Noch Plätze frei bei Sommerferiencamps von Rheinsüd und Move-It

Fußballcamp in Woche zwei und dritte Woche Multisportcamp

Es ist eine Woche voller Sport, Spaß und Action. In den Sommerferien findet in Kooperation mit den Move-It Sportcamps wieder ein Fußball-Tagescamp für alle 6 bis 13 Jährigen statt. Dabei steht der Fußball durch tägliche Trainingseinheiten und verschiedene Spiel- und Turnierformen natürlich klar im Vordergrund. 
 
Darüber hinaus hast du die Möglichkeit weitere Sportarten wie z.B. Basketball, Taekwondo oder Hockey zu testen und dein Können unter Beweis zu stellen. Auch Trend- und Funsportarten wie Frisbeegolf, Crossboccia, Headis oder Futsal sind Teil des Programms und lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. Diverse Spielformen, Turniere und eine Sportolympiade runden das Campangebot ab. So abwechslungsreich und spannend war ein Fußballcamp noch nie!
 
Das Fußballcamp startet am 6. Juli 2020 und endet nach fünf erlebnisreichen Tagen am 10. Juli. Jeweils von 9 bis 16 Uhr (Drop-Off ab 8:30 möglich) erwartet die Teilnehmer ein rundum sorglos Paket: professionell betreute Sporteinheiten, eine vollwertiges warmes Mittagessen sowie rund um die Uhr Obst und Getränke zur freien Verfügung. 
 
Für das Fußballcamp, das auf der Bezirkssportanlage im Sürther Feld stattfindet, sind noch Plätze frei. 

Während in der zweiten Woche der Fußball im Fokus steht, richtet sich das Camp in der dritten Woche vom 13. Juli 2020 bis zum 17. Juli als reines Multisportcamp an Geschwisterkinder und alle Kids die Lust auf noch mehr Abwechslung haben. Auch hier sind noch freie Plätze vorhanden.
 
Detaillierte Informationen und die Anmeldung findet ihr unter www.move-it-sportcamps.de
 
Wir freuen uns wieder auf viele motivierte Teilnehmer.

2020-06-17 14:15

Rheinsüd übt scharfe Kritik an Fußballverband Mittelrhein

Keinen Blankoscheck für Verband

Am 20. Juni 2020 will der Fußballverband Mittelrhein (FVM) auf einem außerordentlichen Verbandsjugendtag beschließen, die laufende durch die Corona-Krise unterbrochene Spielzeit abzubrechen und nach der Sommerpause in die neue Saison 2020/21 zu starten.

Der FC Rheinsüd kritisiert diese Entscheidung und das Vorgehen des FVM in den letzten Monaten scharf. Dabei schließt der FC Rheinsüd nicht aus, rechtliche Schritte einzuleiten, um Schaden vom Amateurfußball abzuwenden und die Interessen seiner Spieler zu vertreten. 

Den bis dato vorgelegten Anträgen für den Verbandsjugendtag wird der FC Rheinsüd ohne eine Nachbesserung nicht zustimmen. Es fehlen Regelungen zum Aufstieg aus dem Kreisspielbetrieb in den Verbandsspielbetrieb. Regelungen zu möglichen Aufstockungen der Staffeln im Verbandsspielbetrieb fehlen komplett. Weiter fehlen die Regelungen, in welcher Form die Staffeln nach der Saison 2020/21 auf die ursprüngliche Größe zurückgeführt werden sollen. Ebenfalls fehlen Regelungen für den Fall, dass auch die Saison 2020/2021 nicht beendet werden kann.

Besonders brisant ist Antrag Nummer vier. Der FVM plant darin, sich wegen der Corona-Krise weitreichende Ermächtigungen von den Vereinen erteilen zu lassen. Diese gingen bis in Details der zukünftigen Verbandsarbeit. Der FC Rheinsüd lehnt diesen Antrag vollständig ab. 

Georg Komma, Vorsitzender des FC Rheinsüd Köln, sagt: "Der Verband hat in den letzten Wochen massiv Vertrauen verspielt und die Kommunikation mit den Vereinen ist katastrophal. Getroffene Beschlüsse wurden kassiert und völlig überraschend durch gegenteilige Entscheidungen ersetzt. Die Entscheidungsfindung ist intransparent und undemokratisch. Eine als verbindlich kommunizierte Abstimmung am 27. April, bei der sich eine knappe Mehrheit für eine Fortsetzung der Saison aussprach, wurde kurzerhand in ein "Meinungsbild" umgedeutet. 

Wir lehnen es ab, dem Verband jetzt durch einen Ermächtigungsantrag auch noch einen Blankoscheck auszustellen, der Kontrolle weitgehend ausschaltet und Klüngeleien Tür und Tor öffnen würde. Wir forden den FVM deshalb auf, endlich mit belastbaren Lösungen für Planungssicherheit zu sorgen und mit besserer Kommunikation neues Vertrauen aufzubauen."

Weiterlesen …

2020-06-08 12:48

Aktuelles Probetraining für U11-Junioren bei Rheinsüd

Termine für 2009er Jahrgänge vor den Sommerferien

Die U11-Junioren des FC Rheinsüd Köln bieten jetzt interessierten Spielern die Möglichkeit, an einem Probetraining teilzunehmen. Folgende Termine stehen noch vor den Sommerferien zur Auswahl:

Montag, 22. Juni 2020, 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Fußballplatz Sürther Leinpfad/am Rhein, Anfahrt Frohnhofstraße, 50999 Köln (Parkplätze Sürther Marktplatz), Untergrund Naturrasen

Mittwoch, 24. Juni 2020, 17.15 Uhr bis 18.30 Uhr
Bezirkssportanlage, Sürther Straße 191, 50999 Köln, Anlage West, Untergrund Kunstrasen 

Donnerstag, 25. Juni 2020, 17.15 Uhr bis 18.45 Uhr
Bezirkssportanlage, Sürther Straße 191, 50999 Köln, Anlage Ost, Untergrund Kunstrasen

Unsere Mannschaft wurde Staffelsieger der Saison 2019/20 und ist amtierender Hallenkreismeister der Saison 2019/20. In der kommenden Saison geht die Mannschaft als jüngerer Jahrgang in der Sonderstaffel im Kreis Rhein-Erft an den Start.

Bitte beachten:
Für die Anmeldung bitte unbedingt das Probetrainingsformular ausfüllen. Das Formular findet sich auf unserer Homepage als pdf unter: offenes Probetraining.

Eine Teilnahme am Probetraining ist nur nach vorheriger Absprache und mit ausgefülltem Probetrainingsformular möglich.

Wir freuen uns, euch kennenzulernen!

Weitere Informationen und Anmeldung:

Carsten Kerkhoff, Trainer U11-Junioren, Mobil: 0178 21 42 267

Wolfgang Heymann, Sportlicher Leiter Jugendabteilung, E-Mail: leiter-sport@rheinsued.de

2020-06-04 09:39

Rheinsüd Mini Kicker legen los

Spiele und Bewegunsspaß für Kinder ab drei Jahren läuft wieder an

Jana und Mika freuen sich auf die Mini Kicker
Jana und Mika

Seit Mai läuft der Trainingsbetrieb beim FC Rheinsüd unter besonderen Corona-Regeln. Jetzt startet Rheinsüd auch wieder mit seinem neuen Angebot für Kinder ab drei Jahren, den Mini Kickern. Jana Rütten und Mika Siebler suchen dafür Jungen und Mädchen, die zusammen Bewegungsspaß und Spiele erleben wollen.

Auf dem Programm stehen rennen, springen, balancieren, klettern und vieles mehr. Die Mini Kicker treffen sich dafür einmal die Woche auf der Bezirkssportanlage an der Gesamtschule Rodenkirchen, Sürther Straße 191, 50999 Köln. Zwei Termine stehen zur Auswahl: Mittwoch von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr oder Freitag von 15.45 Uhr bis 16.45 Uhr.

Blutgrätschen, Taktiktafel und Stollenschuhe? Natürlich nicht! Wir wollen Gemeinschaft erleben, ganz viel Spaß haben und uns richtig austoben. Wer will, nennt das motorische Erfahrungen sammeln. Kleine Bälle haben wir aber auch dabei. 

Einfach vorbeikommen, mitmachen und nette Menschen kennen lernen. Wir freuen uns auf euch!

Weitere Infos:

Wolfgang Heymann, Sportlicher Leiter Jugendabteilung

 

 

2020-05-09 16:40

Lebbe geht weider - aber mit Distanz und ohne Körperkontakt

Rheinsüd startet Trainingsbetrieb unter strikt einzuhaltenden Auflagen und Hygiene-Regeln

Corona Regeln
Corona Regeln
Die Landesregierung hat den stufenweisen Wiedereinstieg in den Sportbetrieb erlaubt, allerdings vorerst nur mit der Öffnung von Außensportanlagen. Öffentliche Gebäude (Hallen, Vereinsheime etc.) stehen derzeit dem Vereins- und Freizeitsport noch nicht zur Verfügung. Es gelten über diese Lockerungen im Sportbereich weiterhin die allgemeinen Pflichten der Coronaschutzverordnung des Landes NRW in den jeweiligen Fassungen. 
 
Die Nutzung der Außensportanlagen erfolgt unter Auflagen, die von uns strikt einzuhalten sind:
 
Der Mindestabstand zwischen Personen muss 1,5 - 2 Meter betragen. Dieser Mindestabstand muss überall auf der Sportanlage eingehalten werden.
 
Das Training muss kontaktfrei durchgeführt werden, ohne Wettkampfsimulationen und -spiele.
 
Die Umkleidekabinen, Wasch- und Gemeinschaftsräume ebenso wie Gastronomiebereiche bleiben geschlossen.
 
Es sind keine Zuschauer zugelassen; mit Ausnahme Begleitpersonen von Jugendlichen unter 12 Jahre.
 
Gruppenbildung vor und nach dem Training, insbesondere an den Zugängen zur Sportanlage, muss verhindert werden. Die Anlage wird nacheinander, ohne Warteschlange und unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern betreten und verlassen. Wir empfehlen, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.
 
In den Sanitäranlagen gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern und die Hygiene-Regeln sind zu beachten. Wir empfehlen, auch hier einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.
 
Weiter gilt:
 
Spieler mit gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptomen jeglicher Art nehmen nicht am Training teil. Das gleiche gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.
 
Bei einem positivem Test auf das Coronavirus im eigenen Haushalt muss die betreffende Person mindestens 14 Tage aus dem Trainingsbetrieb genommen werden.
 
Die Husten- und Niesetiquette sowie die generellen Hygiene-Regeln sind einzuhalten.
 
Spieler sollten individuell anreisen und keine Fahrgemeinschaften im Auto bilden.
 
Es erfolgt eine gewissenhafte Dokumentation der Trainingsbeteiligung je Trainingseinheit.
 
Die Einhaltung der oben genannten Maßnahmen sind die Voraussetzung dafür, dass wir wieder trainieren können. Wir müssen hier streng sein, weil es um unsere Gesundheit geht und wir ja alle nicht wieder ins Home-Training wollen. Trainer, Eltern und Spieler übernehmen Verantwortung und verpflichten sich auf die Regeln.

Bei (mutwilligen) Verstößen gegen die oben genannten Verhaltensregeln erfolgt deshalb der sofortige Ausschluss vom Training. Bei einem weiteren Verstoß erfolgt der sofortige Ausschluss vom Training bis zu den Sommerferien. Die Entscheidung trifft der verantwortliche Trainer und informiert den Verein.

Das offizielle Schreiben der Stadt Köln

Weiterlesen …

2020-04-21 15:13

Lebbe geht weider - Sport Engels hat geöffnet

Christoph Engels und Team stehen mit Service wieder voll zur Verfügung

Der Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus geht weiter und wann wir wieder trainieren werden, bleibt offen. Es gibt aber auch positive Nachrichten. Unser Partner Sport Engels hat ab sofort sein Ladengeschäft in Rodenkirchen wieder für Kunden geöffnet.

Ob Rheinsüd Kollektion oder für andere Sportarten - Christoph Engels und sein Team freuen sich, dass sie wieder für ihre Kunden voll zur Verfügung stehen.

2020-04-20 07:45

Lebbe geht weider

Zarwän "Jimmy" Urachyan jetzt mit DFB B-Trainerschein - Herzlichen Glückwunsch

Zarwän "Jimmy" Urachyan
Jimmy mit B-Trainerlizenz

Lebbe geht weider. Der legendäre Satz des "Fußballphilosophen" und Trainers Dragoslav Stepanovic ist zeitlos und gilt natürlich auch in den schwierigen Corona-Zeiten, in denen wir alle auf unsere Leidenschaft Fußball verzichten müssen. Beweis gefällig? Zarwän Urachyan, bei Rheinsüd bekannt als "Jimmy", hat seine DFB-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und verfügt jetzt über die B-Trainerlizenz mit Schwerpunkt Senioren. Jimmy ist Co-Trainer der 1. Mannschaft und einer unserer vielen engagierten und kompetenten Trainer bei Rheinsüd. 

Wir freuen uns und gratulieren sehr herzlich.

Die Trainer B-Lizenz ist die höchste Lizenzstufe für Fußballtrainer im Amateurbereich und gleichzeitig die höchste Trainerlizenz, die beim Fußball-Verband Mittelrhein erworben werden kann. Sie ermöglicht es Trainern im Senioren- wie Juniorenbereich bis einschließlich der Mittelrheinliga zu trainieren und mit Damenteams mit Ausnahme der Bundesligen zu arbeiten. Die Ausbildung setzt sich aus vier Teilen (Grund-, Aufbau-, Profil- und Prüfungslehrgang) zusammen und kann als "Profil Junioren" oder "Profil Senioren" belegt werden.

Für die Lizenz muss man u.a. mindestens 16 Jahre alt sein und einen Erste-Hilfe Kurs mit 9 Lerneinheiten absolviert haben, der nicht älter als 2 Jahre sein darf. Notwenig ist auch eine entsprechende Fitness und fußballerisches Können, weil man im praktischen Unterricht ca. zwei Trainingseinheiten pro Lehrgangstag absolvieren muss. Die Ausbildung umfasst 120 Lerneinheiten und endet mit einer 20 Lerneinheiten umfassenden Abschlussprüfung. Die Inhalte bestehen aus Technik-, Taktik- und Konditionstraining, Trainingsplanung, Traineraufgaben/Coachen.

Alle, die in unserem Verein über den Spielfeldrand hinaus im Fußball tätig werden möchten (z.B. Betreuer, Trainerausbildung oder Schiedsrichterausbildung), können uns einfach ansprechen. Wir helfen gerne beim Start.



2020-03-26 06:27

Der Ball ruht - aber nicht für alle Zeit

Rheinsüd Kollektion bei unserem Partner Sport Engels online bestellen

Der Ball ruht bei Rheinsüd und auch das Ladengeschäft unseres Partners Sport Engels in Rodenkirchen ist geschlossen. Beides ist eine Folge der Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Trotzdem geht der Lieferservice für alle Rheinsüdartikel und auch andere Sportsachen weiter.
 
Wer also bestellen möchte, der braucht sich nicht von Corona aufhalten lassen. Einfach eine E-Mail an Sport Engels senden: chengels@engels-sports.de
 
Je nach Verfügbarkeit erfolgt die Lieferung direkt zwischen zwei und fünf Tagen per Boten oder per DPD nach Hause. Ab 20 Euro wird kostenlos geliefert. Bitte bei Bestellungen angeben, ob die Artikel zusätzlich zum Logo mit Kürzeln oder Namen etc. beschriftet werden sollen. Individuell beschriftete Teile sind vom Umtausch ausgeschlossen. Für alles Weitere steht natürlich auch der Online-Shop intersport.de zur Verfügung.
 
Christoph Engels und das Team von Sport Engels stehen bereit und freuen sich auf Bestellungen.

2020-03-13 13:20

Trainings- und Spielbetrieb wegen Coronavirus ausgesetzt

Solidarität mit Risikogruppen und Schutz der medizinischen Versorgung haben Priorität

Ab sofort ruht der Trainings- und Spielbetrieb beim FC Rheinsüd. Bereits in den letzten Tagen kam es reihenweise zu Absagen einzelner Fußballevents wegen der Verbreitung des Coronavirus. Deshalb ist die Entscheidung der verantwortlichen Stellen, bis zum 17. April 2020 keine Fußballspiele mehr durchzuführen, keine große Überraschung. Natürlich ist es schade, wenn der Ball jetzt erst einmal ruht.

Klar ist aber auch: Jeder muss jetzt einen Beitrag leisten, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die medizinische Versorgung für alle Menschen, die Hilfe benötigen, zu sichern.

Der FC Rheinsüd ruft deshalb alle Mitglieder dazu auf, sich solidarisch mit den besonders gefährdeten Menschen zu zeigen und das persönliche Verhalten entsprechend des Rates der Experten anzupassen. 

Damit wir uns nach dieser Ausnahmesituation alle wieder gesund zum Fußball spielen treffen können.


Die offizielle Benachrichtigung des FVM

Der Fußball-Verband Mittelrhein hat am heutigen Freitag den kompletten Spielbetrieb auf Verbands- und Kreisebene ab sofort zunächst bis Freitag, 17. April 2020, abgesagt. Damit reagiert der FVM auf die aktuellen Auswirkungen des Coronavirus.

Die Absage gilt für den gesamten Spielbetrieb im Bereich der Frauen, Herren und Juniorinnen und Junioren. Dies umfasst Meisterschaftsspiele, Pokalspiele, Turniere, Spielfeste sowie Spiele der Futsal-Mittelrheinliga, der FVM-Liga inklusiv und des Ü-Freizeitfußballs. Auch alle Freundschaftsspiele sowie Genehmigungen von Turnieren sind hiervon betroffen. Bereits erteilte Genehmigungen werden widerrufen und sind ab sofort nicht mehr gültig.

Über die Fortführung des Trainingsbetriebes entscheiden ausschließlich die Vereine in eigener Verantwortung.

„Wir haben die Entwicklung in den letzten Wochen intensiv beobachtet und standen in regelmäßigem Austausch mit den Behörden. Wir tragen alle Verantwortung dafür, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schützen. Dieser Verantwortung möchten wir mit dieser drastischen Maßnahme Rechnung tragen“, erklärt FVM-Präsident Bernd Neuendorf.

„Wir werden die Entwicklung weiter genau beobachten, täglich neu bewerten und frühzeitig entscheiden, inwieweit wir den Spielbetrieb nach dem 17. April wieder aufnehmen können“, erklärt Dirk Brennecke, FVM-Geschäftsführer und Leiter der FVM-Koordinierungsgruppe. „Alle Vereine erhalten dazu frühzeitig alle Informationen.“ Dazu gehört auch die Terminierung der Nachholspieltage.

2020-03-05 08:18

Einladung zum Trainer Workshop 5.0

Die Fußballwelt als Wille und Vorstellung - Mentalität im Fußball

Quizfrage: Welche Fußballer fallen euch bei den Stichwörtern "Mentalitätsmonster" und "emotionaler Leader" ein? Jeder hat wahrscheinlich seine Favoriten, aber ein Effenberg, van Bommel oder Sammer dürfte bei dem ein oder anderen sicher dabei sein. Hinzu kommen dann die besonderen Partien und Momente, in denen diese Anführer ein Spiel entschieden oder eine Mannschaft mit ihrer Ausstrahlung prägten.

 

Aber was ist daran Realität und was gerne erzählte Legendenbildung der Altvorderen? Was ist eigentlich Mentalität und kann man so etwas trainieren? Natürlich!

 

Mentalität oder mentale Stärke macht im engen Wettkampf oft den Unterschied zwischen zwei Mannschaften aus. Und wir wollen unsere Teams sportlich und mental entwickeln. 


Unser sportwissenschaftlicher Mitarbeiter Sören Wrede wird uns dazu mit dem aktuellen Wissensstand versorgen und in bewährter Form durch den Abend führen.

Donnerstag, den 12. März

 

19.30 Uhr

 

Vereinsheim FC Rheinsüd


Eingeladen sind alle Jugend- und Kindertrainer, interessierte Betreuer sowie Eltern unseres Clubs.

 

Wir freuen uns auf neue Infos, viele Anregungen und gute Gespräche mit euch.

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge