Spielberichte A-Jugend

A1 unterliegt cleveren Friesdorfer

2015-08-23 22:28

In den ersten 20 min tasteten sich beide neuformierten Absteiger aus der Mittelrheinliga vorsichtig ab. Danach kam Friesdorf immer besser, besonders im Mittelfeld, in das Spiel. Die Gastgeber kamen in der 35. Minute erstmals gefährlich in den 16 er von Friesdorf, aber Damir Tabakovic war zu zögerlich im Abschluss. Friesdorf kontrollierte das Spiel und spielte sich vor der Halbzeitpause durch Leonard Richter 37. Min und Jan Schmickler 42. Min, zwei gute Torchancen bis zur Halbzeitpause heraus. In der 48. min nutzte Felix Ringel einen Stellungsfehler von Damir Tabakovic zur 1:0 Führung von Friesdorf. Nachdem eine Flanke von der rechten Abwehrseite von Rheinsüd nicht konsequent unterbunden wurde, stand der Friesdorfer Stürmer ungedeckt im Strafraum und schoss mit einem platzierten Flachschuss zur Friesdorfer Führung ein. Die nun völlige Unordnung in der Abwehrkette von Rheinsüd, nutzte Friesdorf durch Hakim Koulali nur 2 Min später zum 2:0. Der Angreifer kann den Ball im 16er ungestört annehmen und schiebt den Ball locker ins rechte Eck. Friesdorf kontrollierte nun vollends das Spiel. Rheinsüd bemühte sich auf den Anschlusstreffer, aber der eingewechselte Mustafa Köseoglu scheiterte nach guter Vorarbeit von Felix Fischnaller aus kurzer Distanz. Bezeichnet für das nicht stattfindende Sturmspiel der Gastgeber war, das Abwehrspieler Noah Sackczewski im Anschluss an 2 Ecken aus kurzer Distanz in der 67. Min und in der 78. Min die besten Chancen zum Anschlusstreffer hatte. Friesdorf verlegte sich auf Spielkontrolle und Konter und brachte den verdienten Sieg nach Hause.

Fazit: Nachdem es gerade mal 4 von 26 Spieler von Rheinsüd Köln es geschafft haben, in der Vorbereitung auf die Saison regelmäßig anwesend zu sein, hat man noch viel Luft sich zu steigern, um das angestrebte Ziel, oben mitzuspielen, zu erreichen.

FC Rheinsüd Köln:
Werne – Sackczewski – Yavuz ( 54. Köseouglu ) – Simsekyilmaz – Tut ( 40. Özkan )
Speckmeier – Ohliger – Lima ( 57. Kujus ) – Tabakovic  ( 73. Yilmaz ) – Rolle
Fischnaller

Günther Lang

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge