Spielberichte Senioren

Erste zum Saisonauftakt mit unnötiger 3:4 Auswärts-Niederlage in Efferen

28.08.2011 18:48

Die gespannte Rheinsüder Fangemeinde erlebte beim Saison-Auftaktspiel der Ersten in Efferen ein Wechselbad der Gefühle. Das Team um das neue Trainergespann Alberto de Torres und Ramin Chams-Diba schien in der ersten halben Stunde geistig noch im Urlaub zu sein. Nichts ging, und wenn doch, dann meist daneben oder nach hinten los. Die Gastgeber aus Efferen machten es besser und nutzten die Abwesenheit der Gäste gnadenlos aus und gingen schon in der Angangsphase nach einer Ecke durch einen herzhaften Volleyschuss aus spitzem Winkel ins lange, obere Tordreieck in Führung – Traumtor! Wer nun dachte, die Rheinsüder wären damit geweckt, sah sich getäuscht. Nun noch mehr verunsichert wohnten sie den Toren zwei und drei der Gastgeber beinahe ehrfürchtig bei. Erst dann ging so etwas wie ein Ruck durch das Gästeteam und prompt fiel gleich nach dem dritten Treffer der Gastgeber der Anschlusstreffer, dem kurz vor dem Halbzeitpfiff fast noch der zweite Rheinsüder Treffer folgte. Letztlich ging es aber mit dem zu dem Zeitpunkt leistungsgerechten 1:3 aus Sicht der Gäste in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff ein ganz anderes Bild: Die Gäste machten das Spiel und drängten die bis dahin dominierenden Gastgeber in deren eigene Hälfte. Es entwickelte sich ein völlig einseitiges Spiel in Richtung Tor des BC Efferen. Doch trotz klarster Einschussmöglichkeiten schafften die Rheinsüder es zunächst nicht, den Abstand zu verkürzen. Gegen Mitte der zweiten Hälfte dann aber nach einer sehenswerten Kombination der längst fällige Anschlusstreffer zum 2:3. Die Gäste erhöhten darauf noch weiter den Druck und erspielten sich eine klare Chance nach der anderen, scheiterten aber immer wieder am Efferner Keeper oder am eigenen mangelnden Feintuning. Als es nur noch eine Frage der Zeit zu sein schien, bis der fällige Ausgleich fallen würde, die kalte Dusche. Zehn Minuten vor Schluss der vom guten Schiri Marco Piselli und seinem Gespann jederzeit souverän geleiteten Partie, kamen die Gastgeber mit einem Konter zum ersten Mal in den zweiten fünfundvierzig Minuten vor den Rheinsüder Kasten und versenkten den Ball zum überraschenden 4:2.

Wer nun dachte, der Drops sei gelutscht, sah sich getäuscht. Die Gäste machten weiter das Spiel und vergaben weitere glasklare Chancen. Und dann, fünf Minuten vor dem Ende, tatsächlich der dritte Treffer für das in der zweiten Hälfte deutlich spielbestimmende Gästeteam. Und auch danach hatten die Gäste nach genügend klare Chancen zum Ausgleich, doch die Gastgeber und das Aluminium retteten den insgesamt schmeichelhaften Efferner Sieg mit Glück und Routine über die Zeit und bis zum Schlusspfiff.

Fazit: Schade, die erste Halbzeit komplett verschlafen, in der zweiten die vielen Chancen nicht genutzt, und damit die ersten drei möglichen Punkte der Saison verschenkt. Die bemerkenswerte Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte gibt aber Hoffnung für die kommenden Aufgaben.

KR

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge