Spielberichte Senioren

Dritte verschenkt Kanter-Sieg in Wesseling

31.10.2011 13:04

„Unfassbar!!! Dritte gibt eine 5:0 Führung noch aus der Hand!“

RG Wesseling II  vs. FC Rheinsüd III, 5:5 (1:5)

Unsere Dritte reiste mit viel Selbstvertrauen im Gepäck zum Auswärtsspiel nach Wesseling. In den letzten beiden Partien wusste man zu Überzeugen und hatte beim Spiel am heutigen Sonntag 3 Punkte als Ziel fest im Hinterkopf.

Die Gastgeber begannen forsch und man hatte den Eindruck, dass die Mannschaft um Coach Felder noch nicht richtig auf dem Platz stand. Lautstark versuchte er seine Mannen wachzurütteln. Es schien zu nützen, Benjamin Wilhelm netzte einen Freistoß aus dem Halbfeld als gefährlichen Aufsetzer zum 0:1 ein. Mit der Führung kam auch die Sicherheit wieder ins Team. Wiederum war es Benjamin Wilhelm, der eine kurze Ecke unhaltbar in den Winkel drosch. Wesseling war sichtlich geschockt. Glenn Adriano nutzte einen Abwehrfehler der Gastgeber und bediente den freistehenden Marcel Schäffer mustergültig, der gekonnt zum 0:3 über den Keeper lupfte.

Marc Radermacher erhöhte nach einer Ecke sogar noch auf 0:4. Rheinsüd spielte sich in einen Rausch, fast jeder Angriff wurde mit einer gefährlichen Aktion abgeschlossen. Glenn Adriano schraubte das Ergebnis sogar noch auf 0:5 hoch. Vor der Halbzeit leistete man sich eine kurze Konzentrationsschwäche und Wesseling kam noch mal auf 1:5 heran. Mit dem Ergebnis ging man dann auch in die Pause. Für alle schien das Spiel gelaufen, keiner hätte noch einen Cent auf die Gastgeber gesetzt. Coach Felder mahnte seine Jungs jedoch zur Vorsicht, seine Worte aber sollten ungehört verhallen.

Wesseling kam frischer aus der Halbzeit. Schon mit dem ersten Angriff setzte man die Abwehr um Keeper Ritter unter Druck. Plötzlich war der Rheinsüder Elan der ersten Halbzeit verflogen. Wesseling gewann fast alle Zweikämpfe im Mittelfeld. Die Gäste-Abwehr kam kaum noch zur Entlastung. Die Tore für Wesseling fielen im Minutentakt. Dabei rettete Keeper Ritter seiner Elf noch mit guten Reflexen das Unentschieden.

Nach der desolaten zweiten Halbzeit kann man von Glück sagen, hier noch einen Punkt mitgenommen zu haben. Jedoch muss man wohl nach einer so komfortablen Führung eher von zwei verschenkten Punkten sprechen.

Nächste Woche geht’s auf heimischen Geläuf gegen die Zweitvertretung des SC Brühl auf Punktejagd.

(G.A.)

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge