Spielberichte Senioren

Dritte startet Mini-Serie

26.10.2010 09:51

Rheinsüd III nach wiederholt guter ersten und souveräner zweiten Halbzeit mit Heimsieg gegen Wesseling Urfeld

24.10.2010, FC Rheinsüd III – Spvg. Wesseling Urfeld III  3:1

Aufstellung: Christoph Ritter - Mark Radermacher, Dimitrios Kaffes, Moritz Oden - Yannick Müller (65. Thomas Schmitz), Kosta Tsarouchas - Florian Lammerkamp, Kawan Darvishan (75. Ronny Scholz),  Tim Birken - Glenn Adriano, Marco Kaufhold (55. Benjamin Wilhelm)

Die Drittvertretung von Rheinsüd steht nach dem 3:1 gegen Wesseling-Urfeld III nun auf dem 9. Tabellenplatz. Damit kann sie den positiven Trend der letzten Spiele fortsetzen. Trainer Martin Braun kommentierte es nach dem Spiel treffend: „Wir haben zehn Punkte aus den letzten vier Spielen geholt, das ist doch gut!“

Tatsächlich zeigte man eine starke erste Halbzeit, die lediglich von einer einzigen Unstimmigkeit in der Hintermannschaft etwas getrübt wurde, die prompt zum Ausgleich führte. In der zweiten Hälfte verwaltete man lange das Ergebnis ehe Torjäger Glenn Adriano den 3:1 Siegtreffer erzielen konnte.
Aber der Reihe nach: Die Drittvertretung von Rheinsüd legte los wie die Feuerwehr und setzte Wesseling-Urfeld direkt unter Druck. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite von Tim Birken und Marco Kaufhold spielte dieser einen tiefen Querpass den Florian Lammerkamp per Direktabnahme aus etwa fünf Metern in die kurze Ecke zur Führung nutzen konnte.  Doch in den Jubel herein nutzte Wesseling nur wenige Minuten später eine Unstimmigkeit in der Hintermannschaft von Rheinsüd nach einer Standardsituation zum Ausgleich. Wer dachte, dass die Heimelf nun geschockt war, irrte sich. Rheinsüd fuhr vornehmlich über die Außen weitere Angriffe auf das Tor von Wesseling. So war es zunächst Marco Kaufhold, der über rechts freigespielt wurde und aus aussichtsreicher Position auf Höhe des 16ers mit einem Weitschuss nur knapp über die Querlatte zielte. Wenig später war es Yannick Müller, der nach Pass von Florian Lammerkamp rechts in den 16er eindringen konnte und nur durch ein Foul zu stoppen war. Die logische Konsequenz: Elfmeter für Rheinsüd! Glenn Adriano übernahm sofort die Verantwortung und netzte sicher zur verdienten 2:1 Führung ein. Rheinsüd hatte auch in der Folgezeit immer wieder Möglichkeiten, konnte diese vor der Pause aber nicht mehr nutzen. Die Halbzeitführung war trotzdem hochverdient.

Nach der Pause spielte sich das Spielgeschehen meistens auf Höhe der Mittellinie ab. Rheinsüd kontrollierte das Spiel, ohne allerdings nennenswerte Torchancen herausspielen zu können. Wie in den letzten Wochen nahm die Spielqualität stetig ab. Die Defensive stand sicher und Wesseling kam lediglich vereinzelt zu Weitschusschancen, die allerdings allesamt von Christoph Ritter entschärft werden konnten. Auffällig war wieder die enorme Sicherheit, die Torwart Ritter bei hohen Bällen ausstrahlte, die er allesamt sicher herunter pflückte. Die einzig nennenswerte Torchance für die Dritte in dieser Phase des Spiels hatte Benjamin Wilhelm, der aus knapp 20 Metern stramm rechts neben das Tor der Gäste schoss. Etwa 20-25 Minuten vor dem Abpfiff sorgte abermals Glenn Adriano nach einem Pass von Kosta Tsarouchas für die Entscheidung. Er stellte eindrucksvoll seine Strafraumqualitäten unter Beweis und überlupfte auf engstem Raum den gegnerischen Verteidiger, um dann, in der Manier eines Topstürmers, den etwas unschlüssigen Torhüter zu überköpfen. In der Schlussphase konnte Wesseling nicht mehr genug Druck ausüben, um die Heimmannschaft der Gastgeber ernsthaft zu gefährden. Rheinsüd verwaltete das Ergebnis und tat nur noch das Nötigste. Die Partie endete folgerichtig mit 3:1.

Am Mittwoch geht es für die Dritte zum SC Brühl II, der auf dem 4. Tabellenplatz steht und nach dem 3:0 Sieg bei Tabellenführer Weiden vor zwei Wochen zuletzt zuhause einen kleinen Dämpfer mit 0:2 gegen Badorf/Pingsdorf hinnehmen musste. Trotzdem hat der SC Brühl mit sechs Siegen aus neun Spielen eine absolut positive Bilanz und man darf gespannt sein, ob es der Dritten gelingt dort etwas Zählbares mitzunehmen.

(fl)

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge