Spielberichte Senioren

Dritte holt einen Punkt in Berzdorf

26.04.2011 10:38

25.04.2011 SSV Berzdorf II - FC Rheinsüd III  3:3

Am sonnigen Ostermontag konnte die dritte Mannschaft des FC Rheinsüd, derzeit Tabellenelfter, beim SSV Berzdorf II (8.) einen Punkt erkämpfen. Insgesamt geht das Unentschieden durchaus in Ordnung.
 
Nach kurzfristigem Ausfall des Goalgetters Glenn Adriano machte Dennis Kutsch im Sturm seine Sache sehr ordentlich. Die Anfangsphase gehörte vorwiegend den Gastgebern. Verständlicherweise spielte Rheinsüd nach taktischer Vorgabe des Trainers zunächst eher abwartend und ab der Mittellinie dann konsequent störend. Allerdings fand Berzdorf zunächst kein Konzept gegen die konzentriert und sicher stehende Abwehr und kam kaum zu zwingenden Torchancen. Nach der ersten gelungenen Kombination im Mittelfeld über Arash MirResalatpanahi gelangte der Ball zu Dennis Kutsch, der klar und deutlich von seinem Gegenspieler im 16er von den Beinen geholt wurde. Die Verantwortung für den fälligen Strafstoß übernahm Libero Dimitrios Kaffes, der sicher unten links verwandelte. Durch diese Führung gewann der FC Rheinsüd an Sicherheit und Selbstvertrauen. Berzdorf wirkte ein wenig geschockt. Nach einem schönen Konter konnte Michael Koch sich sehr stark über die rechte Außenbahn durchsetzen und den Ball flach in die Mitte vor das gegnerische Tor passen. Kutsch störte seinen Gegenspieler so stark, dass dieser mit der Fußspitze den Ball ins eigene Tor schob. 0:2 für den FC Rheinsüd!

Leider kam jetzt eine Phase, in der der FC Rheinsüd sich viel zu sehr zurückzog. Nach mehreren Eckbällen konnte der FC Rheinsüd sich nicht mehr befreien. Nach dem Tim Birken zweimal den Ball auf der Linie noch klären konnte, war der nächste Nachschuss drin – 1:2. Nach einem Missverständnis konnte Berzdorf einen Spieler so frei spielen, dass dieser aus 3 Metern Entfernung den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Innerhalb weniger Minuten stand es plötzlich 2:2.
 
Die Dritte konnte am Ende der 1. Halbzeit das Spiel wieder offener gestalten. Es gab mehrere gute Konter- und Überzahlsituationen, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.

In der 2. Halbzeit gestaltete sich das Spiel zunächst ähnlich wie zu Beginn der 1. Hälfte. Berzdorf hatte mehr Ballbesitz, wurde aber kaum gefährlich. Doch nach einer schnellen Passkombinationen über mehrere Stationen in der Sürther Hälfte schloss ein Berzdorfer per Direktabnahme von 20 m zum 3:2 ab. Rheinsüd kämpfte sich aber noch einmal zurück ins Spiel. Nach schönem Freistoß von Benjamin Wilhelm über die Abwehr köpfte ein Berzdorfer Spieler in Bedrängnis den Ball am Torwart vorbei ins eigene Tor. Das zweite Eigentor der Gastgeber war perfekt und es stand 3:3.
 
Nach Kopfballchancen von Mark Radermacher und Dennis Kutsch wurde Berzdorf noch einmal mit einem Distanzschuss an die Latte kurz vor Schluss gefährlich.

Nach der Negativserie war es wichtig zumindest wieder einen Teilerfolg zu erreichen.

FC Rheinsüd III:
Niklas  Ellermann – Philipp Heuser, Dimitrios Kaffes, Mark Radermacher – Florian Lammerkamp, Kawan Darwishan, Arash MirResalatpanahi (ab 70. Minute Max Berg), Johannes Kinold, Tim Birken (ab 75. Minute Martin Bröschel) – Dennis Kutsch, Michael Koch (ab 60. Minute Benjamin Wilhelm)

(tb)

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge