Spielberichte D-Jugend

D3/D4 hält sich in Sparbesetzung tapfer

03.07.2011 10:05

D3 / D4 des FC Rheinsüd musste sich am Sa. 02.07 teils in Unterbesetzung erneut sehr starken Gegnern stellen.

Der Turniertag fing denkbar schlecht an. Keine Auswechselspieler am Start und am Treffpunkt waren dann auch noch zu wenige PKW vorhanden. Einen Ersatzfahrer zu organisieren kostete soviel Zeit, dass wir erst Minuten vor dem Anpfiff vollständig den Turnierort erreichten.

Zum Aufwärmen, geschweige denn zu einer ordentlichen Mannschaftsbesprechung blieb keine Zeit mehr. Also mussten unsere Jungs einen Kaltstart hinlegen. Der nächste Schock dann 5 Minuten nach Spielbeginn, einer unserer Stürmer musste mit starken Kopfschmerzen das Spielfeld verlassen. Nachdem wir dann auch noch ein klares Abseitstor hinnehmen musste, verließ unser FC mit einer 1:2 Niederlage den Platz. Besonders ärgerlich, da das die einzige Normalstaffel Mannschaft in unserer Gruppe war.
 
Zwischenzeitlich hatten wir unseren Stürmer mit einer Kopfschmerztablette versorgt, aber die Wirkung ließ auf sich warten. Also standen unsere Jungs im zweiten Vorrundenspiel wieder nur mit 10 Mann auf dem Platz, diesmal gegen den Sonderligisten RW Berrendorf. Hier konnte unsere Mannschaft zwar einigermaßen mithalten, unterlag durch eine Unachtsamkeit dennoch mit 0:1. 

Nach Spielende gab es nur 5 Minuten Pause und es stand nun das letzte und schwerste Spiel der Vorrunde gegen die Bezirksliga Mannschaft vom Bedburger BV an. Wenigstens war der FC Rheinsüd ab diesem Spiel wieder komplett. Das Ziel war klar, zu Null spielen. Die Taktik mit zwei 5er Abwehrreihen ging voll auf und wir konnten uns, ohne das der Gegner zwingend und permanent auf unser Tor eindrosch, ein achtbares 0:0 erkämpfen.

Das letzte Spiel war jetzt das Platzierungsspiel um Platz 7. Der Gegner hieß Jüchen-Garzweiler, wie wir in der Normalstaffel beheimatet.  Das Spiel wurde vom FC Rheinsüd erst einmal etwas vorsichtiger, also mit nur einem Stürmer begonnen. Da wir aber auf keinen Fall ins Neunmeterschießen wollten und es nach 10 Minuten immer noch 0:0 stand, wurde die letzten Minuten auf 2 Stürmer umgestellt. Das machte sich bezahlt, kurz darauf kam der tödliche Pass aus dem Mittelfeld und unser Stürmer schloss knallhart mit dem 1:0 Siegtreffer ab.
 
Kopf hoch Jungs, die Voraussetzungen waren heute alles andere als optimal, dafür habt ihr das Maximum heraus geholt.

Uwe Möller
(Betreuer D3/D4)

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge