Spielberichte D-Jugend

D2 mit bitterer 2:6-Niederlage gegen Brühl

07.11.2010 00:20

6.11.2010 - Über mangelnde Abwechslung muss man sich in dieser Saison bei der D2 wahrlich nicht beschweren: Da legt sie letzte Woche einen blitzsauberen Kantersieg hin um heute sang- und klanglos in Brühl unterzugehen.
Die Brühler, die netterweise bereit waren, das Spiel aufgrund des Regens und der damit verbundenen schlechten Platzsituation in Sürth bei sich auszutragen, versuchten ihre körperliche Überlegenheit sofort zu nutzen und begannen druckvoller. Doch die Gäste hielten bald dagegen und schossen das erste Tor, leider abseits… gepfiffen… offenkundig hatte der Schiedsrichter nicht seinen allerbesten Tag, zu seiner Ehrenrettung sei vielleicht gesagt, dass sich die Fehlentscheidungen die Waage hielten (zufällige Übereinstimmungen mit dem Schreiber dieser Zeilen sind unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen…).
So blieb es weiter ausgeglichen, bis man in der Rheinsüdabwehr zu zögerlich zum Ball ging und mit dem Gegentor bestraft wurde. Aber auch die Gastgeber leisteten sich kurz darauf eine Faux Pas und der Ausgleich war geschafft, was zumindest dem Spielverlauf entsprach, aber erneute Fehler in der Abwehr der Gäste bescherten den Brühlern die Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, an sich ein ausgeglichener Spielverlauf und die besseren Gelegenheiten für die Gäste,  aber nach dem vermeintlichen Tor des Gegners, das aber noch zurückgepfiffen wurde, dann die 3:1-Führung. Und dann ließ sich das Team von Rheinsüd endgültig hängen, glaubte nicht mehr an eine Wende im Spiel, haderte mit sich und Gott und der Welt, anstatt weiter konzentriert Fußball zu spielen gegen einen Gegner, der sicher schlagbar ist. Mit der gezeigten Einstellung aber kann man keinen Blumentopf gewinnen, so dass die Brühler jetzt leicht zu weiteren Toren kamen. Erst zum Schluss rafften sich die Rheinsüdler noch einmal auf und erzielten wenigstens noch einen Treffer, was andeutete, was möglich gewesen wäre, wenn man an sich geglaubt hätte und den notwendigen Einsatzwillen gezeigt hätte.
So aber war es ein  völlig verdienter Sieg der Brühler.

(Ch. Heimbach, Betreuer D2)

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge