Spielberichte D-Jugend

D1 / U13 - Bericht Reutlinger Kauffeld und Hauser Cup 2017

13.02.2017 23:16

D1 / U13 in Reutlingen

Am Freitag, den 10.02.2017 reiste die U13 mit ihrem Mannschaftsbus, der von der Familie Schwieren gesponsert wurde, nach Reutlingen. Dort wurden Team und Trainer freundlichst von den Gastfamilien aus Gomaringen begrüßt.

Am ersten Turniertag waren wir hochmotiviert schon am frühen Morgen in der Halle, da die Mannschaft der Gastfamilien bereits vormittags ihre Spiele bestritten. Unser erstes Spiel gegen den FC Förderkader R. Schneider aus Rostock stand erst rund 5 Stunden später auf dem Programm und wir gewannen verdient mit 2:0. So konnte es weitergehen. Mit dieser Motivation wollten wir auch das zweite Spiel erfolgreich bestreiten, am Ende gelang uns ein leistungsgerechtes 0:0 gegen das regional ansässige Team des TSV Betzingen. Im dritten Spiel wartete der erste Bundesligist, der TSV 1860 München, auf uns. Wir erarbeiteten uns die eine oder andere hundertprozentige Torchance, die wir aber nicht nutzen konnten, so dass wir leider durch drei individuelle Fehler mit 0:3 verloren. Dennoch wurde bei dieser Partie deutlich, dass wir auch gegen die höherklassigen Mannschaften nicht chancenlos waren. Dies wurde schon im nächsten Spiel auf die Probe gestellt. SV Darmstadt 98 hieß der nächste Gegner. Hier verloren wir leider wieder mit 0:3, wobei auch hier durchaus Chancen auf ein frühes Führungstor bestanden. Unser letztes Gruppenspiel bestritten wir gegen den 1. FC Eislingen, das für uns zu einem Endspiel wurde, denn hätten wir verloren, hätte es für uns das Aus bedeutet. So kämpften wir in diesem Spiel um jeden Meter und am Ende hieß es 1:1 Unentschieden. Leider könnten wir auch hier unsere Chancen nicht nutzen und scheiterten mehrfach am Aluminium. Somit landeten wir am Ende der Gruppenphase auf Platz 4 und zogen in die Finalrunde ein.

In der Zwischenrunde sollten wir nun gegen die Mannschaften des FSV Frankfurt, SV Böblingen und die hoch favorisierte Mannschaft des FC Bayern München antreten. Das erste Zwischenrundenspiel bestritten wir noch am ersten Turniertag gegen den FSV Frankfurt, das wir abermals Unentschieden mit 1:1 spielten. Zwar führten wir lange, mussten aber am Ende den Strapazen des langen Tages Tribut zollen und fingen kurz vor Ende der Partie noch den Ausgleich.

Völlig erschöpft aber durchaus zufrieden kamen die Kinder am Abend bei den Gastfamilien an. Am ersten Tag lief zwar noch nicht viel zusammen, aber immerhin hatten wir das Ziel, die Finalrunde, am Ende knapp erreicht. Gerade gegen die Teams von Darmstadt und 1860 schien die Kraft zu fehlen, was aber dem Mini-Kader (die anderen U13-Spieler spielten den Futsalcup des FVM) geschuldet war.

Am zweiten Turniertag fuhren wir gut erholt und motiviert zur Halle. Der erste Gegner an diesem Tag hieß SV Böblingen. Hier hatte unser Co-Trainer Lars ein persönliches Anliegen, da er bekanntlich dort her kommt. Das Spiel durfte also auf keinen Fall verloren werden. Die Jungs beherzigten den Aufruf und gaben hundertzehn Prozent. Leider konnten auch hier die diversen Chancen nicht genutzt werden. Defensiv stand man sehr kompakt, sodass sich das Team aus Böblingen so gut wie keine Torgelegenheit erspielte. Die Partie endete mit 0:0 Unentschieden. Nun stand das heiß ersehnte Spiel gegen den bis dato ungeschlagenen Favoriten aus München an. FC Bayern München gewann jedes Spiel in der Gruppenphase, darunter klar 5:0 gegen VfL Borussia M’ Gladbach. Unsere Jungs waren vor dem Spiel so heiß auf die Partie, dass wir in der Kabine nicht mehr viel sagen mussten. Das Spiel war von Anfang an wie erwartet sehr intensiv. Die Mannschaft stellte sich mit allem was sie hatte gegen die Bayern. Eine sehr gute Defensivleistung ermöglichte uns ein 0:0 gegen Bayern München – für uns ein gefühlter Sieg. Nach dem Spiel erhielt die Mannschaft ein großes Lob von den Trainern aus München. Am Ende der Zwischenrunde landeten wir ungeschlagen aber auch sieglos mit 3 Punkten auf Platz 3, sodass wir im Spiel um Platz 11 abermals auf TSV 1860 München trafen. Das Spiel endete etwas glücklich mit 2:2, da der Gegner uns mit einem Eigentor zum Remis verhalf.

Am Ende teilten wir bei insgesamt einundzwanzig Mannschaften den 11. Platz mit dem TSV 1860 München und schlossen das Turnier für uns sehr erfolgreich ab. Sieger des Turnieres wurde FC Hertha BSC Berlin. Unsere Zwischenrundengegner FSV Frankfurt landeten auf Platz 2, Gladbach auf Platz 3 und der FC Bayern München auf Platz 4. Wir als Trainerstab sind sehr zufrieden und stolz auf unsere Jungs.

Generell war das Wochenende ein voller Erfolg für unsere Mannschaft. Am zweiten Tag brillierte das Team durch unbändigen Kampf und Einsatzwillen und hielt gegen alle Gegner gut mit. Leider blieben die Jungs trotz ihres tollen Einsatzes aufgrund der manchmal etwas schwachen Chancenverwertung unter ihren Möglichkeiten. Mit ein wenig mehr Glück und Kaltschnäuzigkeit wäre noch mehr drin gewesen. Unterm Strich aber bleibt ein Mittelfeldplatz in einem der bestbesetzten Hallenturniere Deutschlands, mit dem wir mehr als zufrieden sein können. Und an der Chancenverwertung arbeiten wir noch.

Erwähnenswert ist außerdem die hervorragende Organisation vor Ort in Reutlingen. So wurden wir während des kompletten Aufenthalts kostenlos mit leckeren schwäbischen Köstlichkeiten, sowie Obst und reichlich Getränken verpflegt. Ein weiterer Dank gilt den Gastfamilien die unsere Jungs mit offenen Armen empfangen haben. Besonders danken wollen wir an dieser Stelle nochmal der Familie Schwieren, die uns den Mannschaftsbus zur Verfügung gestellt hat.

Marcel Brauner

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge