Spielberichte D-Jugend

D1 mit knapper Niederlage gegen Tabellenführer Bergisch Gladbach

13.11.2011 09:13

D1 mit knapper Niederlage gegen Tabellenführer Bergisch Gladbach(0:1,0:1)

Es war von vornherein  klar, dass es in der heutigen Begegnung gegen die sehr starke Mannschaft von Bergisch Gladbach nicht darum ging auf Sieg zu spielen, sondern sich möglichst achtbar zu schlagen. Um es vorwegzunehmen: Das gelang der Mannschaft ausgezeichnet.

Leider führte eine Unachtsamkeit gleich in der dritten Minute zum Gegentor und einen Moment musste man befürchten, dass ähnlich wie in der zweiten Halbzeit des Hinspiels, als innerhalb weniger Minuten gleich drei Gegentore fielen, ein ähnlicher Spielverlauf seinen Gang ging. Doch die D1 ließ sich diesmal nicht entmutigen, sondern setzte die taktische Marschrichtung des Trainers hochkonzentriert und konsequent um. Rheinsüd verschob sich als Mannschaft immer geschickt mit dem Ball und machte durch hohe Laufbereitschaft und großem Einsatz immer wieder die Räume für die Gäste eng. Zwar bestimmten diese überwiegend das Geschehen, aber viel mehr als zwei Distanzschüsse, die der Torwart der Gastgeber sicher parierte, und einem gefährlichen Schuss nach einer Ecke, der das Tor knapp verfehlte, ließ die  D1 nicht zu. So konnte man zur Halbzeit durchaus  zufrieden sein, war aber durch das Hinspiel gewarnt, dass man jetzt nicht nachlassen durfte um dann doch noch eine hohe Niederlage einstecken zu müssen.

Wer nun erwartete, dass Bergisch Gladbach seine Angriffsbemühungen verstärken würde, rieb sich verwundert die Augen. Sei es, dass dem Gegner heute der letzte Biss fehlte, sei es, dass Rheinsüd heute einfach gut und sicher in der Defensive stand, die Gäste fanden kein Mittel, sich weitere gute Torchancen zu erspielen. Nach wie vor waren sie die überlegene Mannschaft, aber in der Mitte war überhaupt kein Durchkommen, sodass sie immer wieder wie beim Handball den Ball hinten herum  von Seite zu Seite durchspielten, aber auch über Außen kamen sie nur vereinzelt an den Gegenspielern vorbei, ohne dass dies entscheidend genutzt werden konnte.

Sicherlich konnte auch die Heimmannschaft nach vorne nur vereinzelt Akzente setzen, allerdings wäre es in der 55. Minute  fast soweit gewesen, dass man den Ausgleich hätte erzielen können, als ein Pass aus der Abwehr abgefangen werden konnte. Leider fand das entscheidende Abspiel den Stürmer nicht, aber das wäre vielleicht auch des Guten etwas zu viel gewesen.

Alles in allem aber eine wirklich prima Leistung der D1!

Ch.Heimbach, Betreuer D1

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge