Spielberichte D-Jugend

D1 mit Heimniederlage gegen Dürwiß: 0:3 (0:0)

20.03.2012 09:02


Es fällt schwer etwas über dieses Spiel zu schreiben, ohne den Schiedsrichter zu erwähnen, andererseits haben alle, die da waren, gesehen, was Sache war, und damit soll es nun auch gut sein mit dem Thema.

Die D1 musste quasi mit dem letzten Aufgebot antreten, d.h. nur zwei Auswechselspieler, die beide angeschlagen waren und in der Startelf gab es schon den ein oder anderen mit Handicap.

Dennoch begann die Mannschaft selbstbewusst und es ergab sich auf dem Feld ein munteres Hin und Her zweier gleichwertiger Mannschaften. Rheinsüd konnte vor allem über die außen gleich mehrfach gefährlich vor das Tor der Gäste gelangen, hier schloss man aber etwas zu unkonzentriert oder überhastet ab bzw. fand mit dem letzten Pass nach innen nicht den Mitspieler. Dennoch rettete Dürwiß einmal nur der Außenpfosten, einmal konnte der Torwart den Ball des Stürmers gerade noch am Tor vorbei lenken. Schon hier wurden die schnelleren Außen der Gastgeber des öfteren eher unsanft vom Ball getrennt.

 Doch auch Dürwiß wusste gefällig zu kombinieren, gerade wenn der Ball von hinten nicht sauber herausgespielt werden konnte, machten die Gäste Druck, v.a. durch ihre Mitte. Rheinsüds  Torwart war auch hier ein sicherer Rückhalt, so dass es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause ging.

Im Gegensatz zu letzter Woche kamen beide Mannschaften durchaus konzentriert aus den Kabinen und das Spiel ging dort weiter, wo es vor der Halbzeit aufgehört hatte. Immer , wenn man dachte, dass eine Mannschaft sich langsam ein Übergewicht erspielte, kam die andere zurück und es blieb ausgeglichen. Allerdings scheiterte der Versuch auszuwechseln bei der D1 recht schnell daran, dass der eingewechselte Spieler verletzungsbedingt ausscheiden musste. Beim „Rückwechsel“ war man einen Moment in der Gastgeberabwehr unaufmerksam – zumal der Wechsel noch gar nicht zu Ende vollzogen war (!) – und diesmal konnte Dürwiß daraus Kapital schlagen und in Führung gehen.

Die Jungs waren etwas konsterniert und bei einigen lagen sicher auch die Nerven wieder etwas blank, aber man war gerade dabei sich wieder zu fangen, als unser 6er nach einem groben Foul – von hinten in die Beine – mit einer Verletzung vom Platz musste. Da auch der andere Auswechselspieler nicht mehr einsatzbereit war, musste Rheinsüd nun in Unterzahl die Partie beenden. Dennoch kämpfte Mannschaft aufopferungsvoll und erspielte sich eine weitere Großchance, aber hart bedrängt von den Verteidigern konnte der Stürmer den Ball nicht im Tor unterbringen.

Schon 5 Minuten vor Schluss setzte der Trainer dann alles auf eine Karte und schickte bei einer Ecke alles nach vorne, aber der Ball wurde abgewehrt, auf den einsam an der Mittellinie wartenden Stürmer der Gäste gespielt und der hatte keine Mühe die Entscheidung herbeizuführen.
Dass es am Ende auch noch einen Elfmeter für Dürwiß gab, geschenkt, so fiel das Ergebnis am Ende doch etwas zu deutlich aus.

Im Endeffekt haben die Jungs wirklich das Beste aus der Situation gemacht, waren lange ein absolut gleichwertiger Gegner, verschenken aber im Moment zu viele klare Chancen, um so ein Spiel dann auch einmal wieder zu gewinnen. Aber Trainer und Betreuer sind sich einig, dass das in absehbarer Zeit sicher geschehen wird, wenn die Jungs weiter so engagiert arbeiten.

Ch. Heimbach (Betreuer D1)

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge