Spielberichte D-Jugend

D1 mit gelungenem Rückrundenauftakt

28.04.2012 19:28

8:0 - Sieg in Übach-Pallenberg

Wenn einer eine Reise tut…Eigentlich hatte die D1 ja nur ein Auswärtsspiel, wenn man dafür aber bis nach Übach-Palenberg fahren muss, kann schon einmal der Eindruck entstehen, man unternehme eine Weltreise, aber da Reisen bekanntlich bildet, wollte die Mannschaft  zum Rückrundenstart das Beste daraus machen.

Danach sah es in der ersten Halbzeit nur leider überhaupt nicht aus. Antriebslos, lasch, unkonzentriert, fehlerhaft, so präsentierte sich das Team zu Beginn der Begegnung gegen einen Gegner, bei dem schon im Hinspiel deutlich war, dass er in der Liga komplett überfordert ist. Aber wenn man ihn förmlich einlädt mitzuspielen, dann nimmt er das natürlich gerne an und so waren es die Gastgeber, die sich in den ersten 15 Minuten zwei dicke Chancen erarbeiteten, einmal konnte der Torwart famos klären, ein anderes Mal musste ein Abwehrspieler auf der Linie in höchster Not retten und zu den Reisestrapazen kam bei den Zuschauern das ungute Gefühl auf, dass der Trip auch böse enden könnte. Immerhin fing sich die D1 aber so langsam, es dauerte dennoch bis zur 23. Minute, bis ein schöner Pass in die Spitze vom Stürmer von Rheinsüd verwandelt werden konnte,  wenn auch aus abseitsverdächtiger Position. Und plötzlich schien es, dass dem ein oder anderen Spieler dämmerte: „Ach ja, so geht Fußball, stimmt…“. Die einzig schnelle und schöne Kombination in Halbzeit eins brachte zur Erleichterung der Gäste dann auch das 2:0 zur Pause. Nicht dass die Spieler sich dadurch einen gehörigen Anpfiff durch den Trainer erspart hätten (ein Reiseführer hätte hier Ausdrücke zu vermerken gehabt, die man öffentlich nie außerhalb der eigenen vier Wände und schon gar nicht im Ausland benutzen sollte!).

Aber, siehe da, Rheinsüd hatte verstanden. Schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff fiel das 3:0 und ab dann begann ein richtig ansehnliches Spiel der D1, die dem Gegner nicht mehr den Hauch einer Chance ermöglichte und Angriff auf Angriff auf das Tor der Gastgeber rollen ließ. Dabei kamen einige richtig schöne Tore zustande, viele weitere Gelegenheiten blieben ungenutzt, aber am Ende kam sogar ein standesgemäßes Ergebnis zustande.

Die Reiseleitung konnte am Ende dann doch zufrieden den Rückweg antreten und immerhin noch vor Eintritt der Dunkelheit war man wieder zu Hause.

Ch. Heimbach, Betreuer D1 

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge