Spielberichte C-Jugend

C3 hält Verfolger auf Abstand – siebter Sieg im siebten Spiel.

17.11.2014 23:14

Am 15.11.2014 stand für die C3 das Verfolger-Duell mit Badorf-Pingsdorf auf dem Spielplan. Bis zu diesem Spiel die Mannschaft, die das einzige (!) Gegentor gegen Rheinsüd in der laufenden Qualifikation erzielen konnte. Umgekehrt war das einzige verlorene Spiel von Badorf-Pingsdorf die Heimniederlage gegen Rheinsüd. Und man hatte offenbar vor, sich die verlorenen Punkte auswärts zurückzuholen. Körperlich auf Augenhöhe attackierte Badorf-Pingsdorf früh, um dann mit den schnellen Stürmern anzugreifen.

Rheinsüd stand wiederum nicht so kompakt wie zuletzt gewohnt. Und besonders über unsere linke Abwehrseite kam der Gegner zu oft durch. Aber aller Kritik zum Trotz nutzten unsere Jungs bereits den ersten Patzer der gegnerischen Abwehr eiskalt aus. Nach einer starken Flanke von Lucas über rechts klärte der Brühler Torwart in die Mitte, wo Mathis nachgerückt war und den Ball mit links ins Tor hob. Die Freude über die Führung hielt aber nicht lange an. Aus Solidarität mit dem Tiefschlaf der Gegner beim 1:0 entschloss sich auch die C3 zu einem Nickerchen. Nach einer Kerze eroberte Brühl den Ball im Rheinsüd-Strafraum gegen zu passive Gegenspieler und schob relativ unbedrängt ein. Ty war machtlos.

Rheinsüd zeigte sich allerdings unbeeindruckt. Felix B. nutzte beinahe schon die nächste Chance, als er sich über links schön in den gegnerischen Strafraum spielte und aus spitzem Winkel ins lange Ecke traf. Die erneute Führung. Dann kam Unruhe auf, als Mathis aus der eigenen Hälfte startete, mehrere Brühler ausspielte und durch gewesen wäre, wenn ihm nicht der Kapitän und Trainer-Sohn (im Hinspiel aufgefallen durch ständige Auswechselungen bei eigener Führung) von hinten in die Beine gegrätscht wäre. Zum großen Erstaunen der Heim-Fans ließ der Schiedsrichter weiterlaufen, die Aktion blieb ungeahndet. Mathis musste im Anschluss ausgewechselt werden. Rheinsüd machte aber zum Glück einfach weiter und erzielt noch vor der Pause das 3:1 durch Roy. Dieser erhielt dann noch für hartes Einsteigen in der gegnerischen Hälfte Gelb.

In die zweite Halbzeit startete unsere C3 verbessert und mit dem Willen, weitere Tore zu erzielen. Einen schönen Angriff schloss Metin mit dem 4:1 ab. Und das Sahnehäubchen und 5:1 setzte Jonas mit einem wunderschönen Distanzschuss in den rechten Winkel. Der ohne Auswechselspieler angetretene Gegner ließ sichtbar den Kopf hängen. Allerdings nicht allzu lange. Nachdem RheinSüd das Spiel offenbar abgehakt hatte, kam Badorf-Pingsdorf noch zum 5:2. Ein Weckruf ging davon nicht aus. Wenig später war Rheinsüd nicht in der Lage zu klären und aus dem Gewühl im Strafraum zielte ein Angreifer auf das leere Tor. Wohin Joscha in bester Torwartmanier flog und den Ball mit der Hand abwehrte. Rot für den Kapitäns-Vertreter und Elfer für Brühl. Ty konnte den Strafstoß zwar parieren, in den Nachschuss warf sich Mathias, trotzdem traf Badorf-Pingsdorf dann noch zum 5:3 Anschluss. Der zur Recht mit den eigenen Vorderleuten hadernde Ty erhielt noch Gelb und die Brühler warfen gegen die dezimierte C3 noch einmal alles nach vorne. Ein weiterer Treffer gelang dem Gast aber nicht mehr. Mit einer nicht durchgehend starken Leistung erreicht die C3 den siebten Sieg im siebten Spiel – vor allem auch dank einer gnadenlosen Chancen-Verwertung. Und das ist ziemlich - jawohl - geil!

Für die C3 siegten am 15.11.: Ty, Robert, Joscha, Julius, Lino, Mathis, Noah, Jonas, Lucas, Felix B., Metin, Roy, Karya, Tim und Mathias.

Dirk Niedernhöfer

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge