Spielberichte C-Jugend

C1 mit Siegeswillen und Moral zum Auswärtssieg

14.11.2010 12:37

13.11.2010, SSV Berzdorf - FC Rheinsüd Köln 2010 U15, 1:2 (1:0)

Nach dem Kantersieg (8:0) im Hinspiel musste man an diesem verregneten Samstag auf dem Kunstrasen in Berzdorf antreten. Dabei galt es für das Trainergespann das Team so einzustellen, dass man den Gegner nicht unterschätzte, denn man kannte ja die knappen Ergebnisse des Gegners aus den Vorwochen.

Unmittelbar nach dem Anpfiff hatte man sofort das Gefühl, dass die Spieler die Botschaft verstanden hatten. Mit schnellem Spiel über die Außenpositionen erarbeitete sich der FC Rheinsüd sofort eine Überlegenheit und drängte die Platzherren in die eigene Hälfte. Nach 12. Minuten gab es dann die klarste Chance der Gäste. Nach einem schönen Pass in die Tiefe tauchten die Sürther allein vor dem Keeper des SSV auf. Doch den Schuss aus 15 Metern Torentfernung konnte der Torhüter entscheidend abfälschen. Da er sich zudem der Unterstützung seiner Hinterleute sicher sein konnte, die den Ball noch von der Linie kratzten, blieb es beim torlosen Remis. Doch es schien nur eine Frage der Zeit bis die Gäste den Führungstreffer markieren würden.

Aber nur eine Minute später jubelten überraschend die Gastgeber. Nach zwei groben individuellen Fehlern in der Hintermannschaft des FC schob der Stürmer des SSV den Ball aus gut 20 Metern flach aus halbrechter Position in die kurze Ecke. Die Gäste waren geschockt und das war ihrem Spiel dann auch anzumerken. Die Stärken der Anfangsphase ließen die Spieler nun völlig vermissen. Stattdessen verlegte man sich bei optischer Überlegenheit auf einige Fernschussversuche, die allerdings alle ergebnislos verpufften. Die Gastgeber ihrerseits warteten weiterhin konsequent auf die Fehler im Abwehrverbund des FC Rheinsüd. Da die Berzdorfer es nach weiteren haarsträubenden Fehlern aber versäumten, die Tore 2 und 3 zu erzielen, ging es mit dem 0:1 aus Sicht der Gäste in die Kabinen.

Die Halbzeitansprache des Trainergespanns von Rheinsüd schien ihre Wirkung nicht verfehlt zu haben. Der Schock nach dem Rückstand war nach dem Seitenwechsel endlich abgeschüttelt und die Gäste übernahmen nun endgültig die Initiative. Nur eine Minute nach dem Wiederbeginn hatte sich das Gästeteam die erste Chance erarbeitet und ließ in der ersten Viertelstunde gleich mehrere gute Möglichkeiten folgen. Nach 48 Minuten konnten die Gäste dann endlich jubeln. Nach einer schönen Einzelleistung wurde der Ball aus 17 Metern flach und platziert an den Innenpfosten und von dort ins Netz befördert. Der verdiente Ausgleich. Und die Rot-Schwarzen blieben am Drücker. Vier Minuten vor dem Spielende wurde das Team dann für die deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit belohnt. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite wurde der Ball von der Grundlinie flach in den Rücken der Abwehr gespielt und der Sürther Angriff konnte den Ball aus 6 Metern Torentfernung ungehindert zum Siegtreffer einschieben.

Ein knapper, aber verdienter Sieg des FC Rheinsüd, der vor allem dem unbedingten Siegeswillen aus Halbzeit 2 und der großen Moral des Teams zu verdanken ist.

Steffen Bolzmann

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge