Spielberichte C-Jugend

APPLAUS: BEIM RHEINSÜD-AUSWÄRTSSIEGTOR IN BRÜHL-SCHWADORF KLATSCHTEN MILLIONEN …

12.05.2014 07:00

… dicker Regentropfen urplötzlich aus allen Himmelsschleusen mit einem infernalischen Lärm auf das Plexiglasdach des Zuschauerunterstandes, wo die 15 mitgereisten Fans unserer C-4-Jungen vier Minuten vor Spielende den vermeintlich sicheren Rheinsüd-Sieg bejubelten, der aber noch ein Zittersieg werden sollte.

Vorangegangen waren bei sonnigem Gute-Laune-Himmel die ersten 65 Minuten eines spannenden, aber auch zerfahrenen und schwierig zu pfeifenden Rückspielduells am Dienstag, den 6. Mai 2014 als Nachholspiel vom ersten Maisamstag. Und zwar gegen FC Schwadorf 1973 e. V., also  ebendenselben Gegner, der vor zwei Monaten unserem C-4-Jugendteam beim ersten strahlenden Vorfrühlingswetter eine ordentliche 2:5-Heimklatsche beigebracht hatte.

Entsprechend vorgewarnt gingen unsere Spieler die erste Halbzeit übervorsichtig an, zeigten häufig eine ungünstige Raumaufteilung, bei der sich einige Positionen sichtbar gegenseitig behinderten, und brauchten oft viel zu lange fürs Umschalten von Angriff auf Verteidigung. So wurde als Folge konfuser Abwehr bereits nach fünf Minuten das erste Gastgebertor kassiert, ausgeführt von lediglich einer flinken Sturmspitze, und es sah zunächst nach einer Wiederholung der Heimspielschlappe aus.

Jedoch gelang auch Schwadorf nach einer Viertelstunde ergebnislosen Mittelfeldgeplänkels ein fürs Publikum belustigendes Verwirrspiel, bei dem nacheinander der Torwart und drei Abwehrspieler am tänzelnden Ball im Strafraum vorbeiliefen, da jeder sich auf den anderen verließ; der Rheinsüd-Sturm brauchte nur noch einzuschieben und dankte höflich für die Chance zum Ausgleichstor.

Kurz vor Halbzeitpfiff musste wegen Handeinsatzes knapp außerhalb des Sechzehnmeterraums der Gastgebertorwart rot verwarnt vom Platz - eine harte, aber vertretbare Entscheidung des jungen Referee-Beinahe-Debütanten.

Daher ging Schwadorf, übrigens ein vom Beginn an sehr sympathischer und freundlicher Gastgeber,
geschwächt in die zweite Halbzeit, und Rheinsüd nutzte eine Viertelstunde vor Spielschluss mit einem taktisch geschickt eingefädelten und mit hohem läuferischen Einsatz vorgetragenen Konter offene Räume zur 2:1-Führung. Darauf folgten bange zehn Minuten mit Chancen auf beiden Seiten, in der Dramaturgie noch unterstrichen durch rasch aufziehende schwarze Wolken, die sich just entluden, als Rheinsüd das eingangs erwähnte 3:1 gelang, welches Schwadorf bei prasselndem Niederschlag noch auf 2:3 verkürzte.

Wenige Augenblicke später pfiff der Schiedsrichter die inzwischen zum Aqua-Soccer mutierte Partie ab, welche unser Team (Dominik, Felix B., Felix E., Jonas, Joscha, Leon, Lino, Lucas, Mathias, Max, Metin, Moritz, Noah, Ty, Vincent sowie das genau wie die Spieler tropfnasse Trainergespann) als ein weiteres Plus auf einer zweimonatigen Erfolgssträhne verbuchen kann, mit der für die C-4-Jugend von Rheinsüd die Tabellenführung in greifbare Nähe gerückt ist! Und für diese Leistung werden vielleicht keine Millionen, aber alle treuen C-4-Jugend-Fans von Rheinsüd klatschen. Bravo!

Spielbericht:  Jürgen Everling

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge