Spielberichte B-Jugend

B2: "Heute ist nicht unser Tag"-Niederlage gegen SpVg BBT

02.12.2012 23:12

Solche Tage gibt es bekanntlich im Fußball, an denen nichts klappt und nichts zusammenläuft. Sonntag war so ein Tag. Das Spiel unserer B2 gegen die Spielvereinigung BBT – von 11:00 Uhr auf 12:00 Uhr verlegt. Ein Spiel, dass sicher Mannschaft, Trainer und mitgereiste Eltern schnell vergessen wollen. Am Ende stand eine 3:9 Niederlage, die für alle nach den starken Leistungen gegen Gegner wie Berrendorf, Weiden und Stotzheim unerwartet kam. Es begann damit das unser torgefährlichster Stürmer krankheitsbedingt aussetzen musste. Zudem musste Stammtorwart Jan – der beim Torwarttraining der A-Jugend weiter Qualität entwickelt – beim Warmmachen abbrechen und konnte das Spiel nur von der Bank verfolgen. An der Stelle danke an Sandro, der ohne Vorwarnung und Warmmachen als Feldspieler die Verantwortung im Kasten übernahm. An ihm hat es nicht gelegen. Die ersten 10 Minuten waren beide Teams auf Augenhöhe. Und Rheinsüd erspielte sich durchaus eine leichte Feldüberlegenheit. In diese Sturm- und Drangphase fiel ein schneller, sehr gut zu Ende gespielter Konter des BBT – wobei eine deutliche Abseitsstellung nicht erkannt wurde. Dann nahm das Spiel seine Lauf während zwischenzeitlich Beni sich ein Herz nahm und Fabio den Ball zum Anschlusstreffer auflegte. Mit einem deutlichen 4:1 Rückstand ging es bei ungemütlichem nasskalten Wetter in die Kabine.

Mit neuen Vorsätzen kam das Team auf den Platz um dann schnell weiter in Rückstand zu geraten. Benne hielt dagegen uns schaffte mit einem beherzten Weitschuss das 2. Tor. Beim Stand von 6:2 keimte erneut Hoffnung auf. So gelang Ali das 3. Anschlusstor. In den letzten Minuten ging es dann allerdings nur noch um Schadensbegrenzung. Beim Spielstand von 9:3 hatte dieses Meisterschaftsspiel dann ein Ende.

Gemessen an den engagierten Leistungen der ganzen Saison, den Achtungserfolgen gegen starke Gegner und im Bewusstsein, dass in dieser Staffel jeder jeden schlagen kann, heißt es am kommenden Samstag gegen den Tabellenzweiten Kerpen eine geschlossene Reaktion zu zeigen. Dann hoffentlich wieder in Vollbesetzung vorne, in der Mitte und hinten. Und dieses Spiel heute unter "Lektion" und Wendepunkt für die Rückrunde abhaken. "Heute haben wir uns aufgrund der Umstände weit unter Wert verkauft, aber solche Tage gibt es. Ich weiß das die Truppe es viel besser kann. Wir werden daraus lernen, als Trainer unsere Schlüsse ziehen und die Rückrunde engagiert in Angriff nehmen. Noch ist alles machbar," sagte Trainer Rudy Jeschenko am Ende des Spieltages.  

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge