Spielberichte B-Jugend

B1 im Glück – Déja vu in Oberbruch

01.05.2011 22:20

Wie schon im Hinspiel war auch diesmal das spielbestimmende Team das aus Oberbruch. Bei herrlichem Sonnenschein übernahmen die Gastgeber gleich die Initiative, taten sich aber gegen die in der Defensive sehr konzentriert agierenden Gäste aus der Domstadt zunächst schwer. Angriff auf Angriff versandete fruchtlos in den Rheinsüder Reihen. Dann in der 9. Minute wie aus heiterem Himmel ein blitzsauber und schnell vorgetragener Gäste-Konter über drei, vier Stationen und der Ball zappelte im Netz der überraschten Gastgeber – 1:0 aus Sicht der Gäste.
 
Den ersten Schrecken noch nicht weggesteckt, folgte nur zwei Minuten später der nächste Schock für die Oberbrucher. Mitten hinein in deren Angriffsbemühungen erneut ein schnell vorgetragener, sehenswerter Kölner Konter, als die Gäste wieder einmal nach einer Balleroberung blitzartig umschalteten, sich mit wenigen Spielzügen gefährlich vor das Tor der Gastgeber spielen und ihre zweite Chance im Spiel zur 2:0 – Führung verwerten konnten. Ein klassischer Doppelschlag.

Trotz ihrer optisch deutlichen Überlegenheit kamen die Gastgeber vor allem nach Standards gefährlich vor das Rheinsüder Tor und suchten ihr Heil ansonsten vornehmlich in Fernschüssen, die ihr Ziel aber entweder verfehlten oder sichere Beute des Gäste-Keepers wurden. Die Gastgeber ließen sich davon aber nicht entmutigen und drängten weiter auf den Anschlusstreffer. Und wieder hätte es fast im Oberbrucher Tor geklingelt, als ein Rheinsüder Angreifer diesmal aus relativ spitzem Winkel allein vor dem Oberbrucher auftauchte und abzog, der Keeper den Ball aber parieren konnte. So ging es mit der 2:0 – Gästeführung in die Pause.

Allen war klar, dass die Gastgeber das so nicht auf sich sitzen lassen würden, und die Gäste waren auf eine aggressiv auf den Anschluss drängende Oberbrucher Elf gefasst. Und so zeigte sich das Team der Gastgeber auch: Ein wütender Angriff gen Rheinsüder Tor folgte dem anderen. Doch die aufopfernd kämpfenden Gastgeber mühten sich vergeblich. Zweimal Aluminium, zweimal der glänzend parierende Gäste-Keeper, ein umstrittener Abseitspfiff oder einfach Pech sorgten dafür, dass die Null für die Kölner vorerst stehen blieb. Auf der anderen Seite blieb der Oberbrucher Goalie zunächst fast arbeitslos.

So langsam erlahmten dann aber Kräfte und Konzentration der Gastgeber, die sich immer wieder die Zähne an der vielbeinigen Rheinsüder Abwehr ausbissen, und die Gäste konnten sich langsam von dem nun nachlassenden Dauerdruck der Gastgeber befreien. Die Rheinsüder hatten das Ergebnis im Verlauf der letzten zehn Minuten gar noch erhöhen können, als dreimal Rheinsüder Stürmer allein vor dem Oberbrucher Keeper auftauchten, den Ball aber nicht im gegnerischen Kasten unterbringen konnten. So endete die bis zur letzten Sekunde extrem spannende Partie sicherlich glücklich mit 2:0 für die Kölner Gäste. In dem Fall kann man aber sagen, dass die Rheinsüder sich dieses Glück mit großem Einsatz und Engagement erarbeitet haben – aber es war ja auch der 1.Mai...

Fazit: Schwer erkämpfte drei Punkte aus Oberbruch entführt. Großes Kompliment auch an die stark aufspielenden Gastgeber, die trotz des für sie unglücklichen Spielverlaufs zwar bis zum Ende engagiert auftraten, dabei aber immer bemerkenswert fair und sportlich blieben.

Kurt Rütten

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge