Spielberichte B-Jugend

B1 holt Dreier im Topduell gegen Friesdorf

04.03.2012 10:37

In einem Spitzenspiel, das seinen Namen verdiente, merkte man beiden Teams an, dass es etwas gutzumachen gab: für die Friesdorfer Gäste die unglückliche Hinspielniederlage, für die Rheinsüder den desaströsen Auftritt der Vorwoche in Nümbrecht. Vor allem aber ging es für die Gastgeber um die Verteidigung der Tabellenspitze und für die Gäste um den Anschluss an dieselbe.

Von Beginn an agierten beide Mannschaften in einem insgesamt ausgeglichenen Spiel sehr engagiert und taktisch diszipliniert. Die erste Großchance hatten dabei die Gäste, als sie nach einem Ballverlust der Rheinsüder an der Außenlinie den Ball gefährlich in deren Strafraum brachten, ihn querlegten, den anschließenden Kopfball aber aus spitzem Winkel knapp am Tor der Gastgeber vorbeisetzten. Im weiteren Verlauf der ersten vierzig Minuten boten beide Teams ein äußerst attraktives und spannendes Spiel, bei dem weitere Großchancen aufgrund des starken Abwehrverhaltens beider Mannschaften aber die Ausnahme blieben. Kurz vor Ende der ersten Hälfte fand der Ball dann aber doch noch den Weg ins Gästetor. Nach einem sehenswerten Angriff der Rheinsüder über die linke Seite und der anschließenden halbhohen Hereingabe in den Gästestrafraum fand der Ball am Ende einen Rheinsüder Spieler als Abnehmer, der den Ball aus dem Getümmel heraus und stark bedrängt irgendwie ins Friesdorfer Tor bugsierte - 1:0 für die Gastgeber, was zugleich der Halbzeitstand war.

In Hälfte zwei drängten die Gäste vehement auf den Ausgleich, fanden aber kaum Lücken und Gelegenheiten, sich gegen die defensiv weiterhin sicher stehenden Rheinsüder durchzusetzen. Die ganz wenigen sich dennoch bietenden Chancen konnten sie nicht nutzen. Auf der anderen Seite setzten die Gastgeber aus einer soliden Defensive heraus immer wieder brandgefährliche Konter und hatten mehrfach die Chance auf eine Ergebnisverbesserung, konnten ihre Chancen aber auch nicht zählbar verwerten. Insgesamt zeigten die Rheinsüder in Hälfte zwei das abgeklärtere Spiel, hatten mit der Führung im Rücken die Partie weitgehend im Griff und ließen gegen die engagiert, aber immer fahriger dem Rückstand nachlaufenden Gäste nichts mehr anbrennen und konnten das Spiel gegen eine starke Friesdorfer Elf knapp, aber letztlich verdient gewinnen. / Details...

Fazit: Mit großem Einsatz und Disziplin gegen eins der Topteams der Liga gewonnen und dennoch die Tabellenführung verloren, da die Schlebuscher nach ihrem 6:0 - Kantersieg gegen Hennef bei Punktgleichheit und einem Spiel mehr nun das um ein Tor bessere Torverhältnis haben und so an uns vorbeiziehen konnten. Am Mittwoch im Nachholspiel in Pesch haben wir allerdings die Chance, den Platz wieder mit Schlebusch zu tauschen. Schafft es das Team, in Pesch da weiterzumachen, wo es gegen Friesdorf aufgehört hat, ist das nicht utopisch.

Kurt Rütten

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge