Spielberichte B-Jugend

B1 blamiert sich im Heimspiel gegen Dürwiß

17.05.2011 22:49

Im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Dürwiß hatten die Kölner Gastgeber gleich zu Beginn mit dem ersten gelungenen Angriff die Riesenchance zur Führung, als ein Rheinsüder Stürmer den Ball freistehend am aus seinem Tor stürzenden Gästekeeper nur knapp an dessen Kasten vorbeischob. Ansonsten ging nicht viel zusammen in den ersten vierzig Minuten und auch die Gäste hatten so ihre Probleme ihr Spiel aufzubauen. So wogte die wenig anspruchsvolle Partie hin und her, und außer ein paar passablen Halbchancen gibt es aus Hälfte nicht viel zu berichten.

In den zweiten vierzig Minuten war dann schon mehr los. Beide Teams drängten auf die Entscheidung. Nach einem schön vorgetragenen Angriff der Gastgeber konnten sie mit einem sehenswerten Tor in Führung gehen und dachten wohl, damit wäre ihr Job erledigt. Die Gäste sahen das allerdings anders und verstärkten ihre Angriffsbemühungen, die zunächst aber wirkungslos verpufften.
 
Doch dann luden die Kölner die Dürwißer als gute Gastgeber in bemerkenswerter Art und Weise zum Tore schießen ein. Mit einem Doppelschlag gegen Mitte der zweiten Hälfte, bei dem die komplette, sehr interessiert zuschauende Gastgeber-Abwehr von jeweils einem einzigen Dürwißer Spieler sehenswert düpiert und vernascht wurde, konnten die Gäste das Spiel nahezu ungehindert drehen.
 
Wer jetzt dachte, die Kölner hätten ihre Schlafphase nach dem Führungstreffer aufgrund des plötzlichen Rückstands abgelegt, sah sich getäuscht. Das Gästeteam durfte auch weiter nahezu nach Herzenslust schalten und walten, wie es wollte. Die Rheinsüder Hilflosigkeit mündete in einem Elfmeter, den die Gäste aber nicht nutzen konnten. Der Rheinsüder Keeper konnte den schwach geschossenen Strafstoß halten.

Dennoch hätten die Rheinsüder das Spiel nicht verlieren müssen; denn, nun endlich einigermaßen wach, erspielten sie sich noch einige teils klarste, hochkarätige Chancen, die sie aber allesamt ungenutzt ließen. So vergeigten die Jungs die trotz der wenig überzeugenden Leistung noch durchaus mögliche Punkteteilung leichtfertig.

Fazit: Mit der laschen Einstellung brauchen wir am Samstag gar nicht erst zum 'Rückspiel' nach Dürwiß zu fahren – es sein denn, wir schalten schleunigst wieder von Schongang auf Volldampf um. Mit so einer unkonzentrierten und unkoordinierten Leistung wie heute wird da jedenfalls kein Blumentopf für uns zu gewinnen sein.

Kurt Rütten

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge