Spielberichte B-Jugend

B1 - Pokalaus gegen Viktoria Frechen

27.10.2010 00:28

Im Achtelfinal-Pokalspiel gegen den jahrgangsälteren Topfavoriten Viktoria Frechen ging es mit dem letzten Aufgebot – es fehlten mehrere Stammspieler - vor allem darum, das Ergebnis im Rahmen zu halten und mit etwas Glück vielleicht auch eine Sensation zu schaffen.

Natürlich waren die Gäste aus Frechen von Beginn an das spielbestimmende Team, und natürlich verlegten sich die Gastgeber vor allem auf Konter, die allerdings das eine oder andere Mal vor dem Frechener Tor für höchste Gefahr sorgten.

Defensiv hatten die gut aufgelegten Rheinsüd-Jungs ein Riesenarbeitspensum zu verrichten, um ihren Kasten gegen die schnell und gut kombinierenden Frechener sauberzuhalten, was ihnen mit großem Einsatz, durchaus auch spielerischen Mitteln und etwas Glück so gut gelang, dass die Gäste aus dem Spiel heraus kaum zwingende Chancen kreieren konnten. Ausgegebenes Ziel für die Rheinsüd-Jungs war ganz klar: erstmal mit einem 0:0 in die Halbzeit zu kommen.

Fast wäre ihnen das auch gelungen, aber nur fast. Denn nach einer unberechtigten Ecke der Frechener – der Schiri gab den Ball zuvor aus, obwohl er noch gut zwanzig Zentimeter innerhalb des Felds war, als der Rheinsüd-Keeper ihn völlig unbedrängt aufnahm – konnten die Gäste mit einem fulminanten Kopfstoß gegen die überflüssigerweise immer noch mit der Fehlentscheidung hadernden Gastgeber 1:0 in Führung gehen. Mit dem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff gleich der nächste Tiefschlag. Mit einem – diesmal allerdings  berechtigten - Strafstoß konnten die Gäste zum 2:0 nachlegen. Bemerkenswert, dass auch diesmal eine Standardsituation für ein Gästetor herhalten musste.

Gegen die weiterhin dominierenden Frechener gaben die Rheinsüd-Jungs aber in keiner Phase des Spiels auf und wurden belohnt, als ein Rheinsüder Stürmer den Ball über den herausgelaufenen Gäste-Keeper mittels eines schön getimten Hebers im Frechener Netz versenken konnte. Und die Hausherren erarbeiteten sich weitere Chancen, von denen eine fast zum 2:2 - Ausgleich geführt hätte.

Letztlich legten aber die stark aufspielenden Gäste ihre ganze Routine in die Waagschale und konnten ihre Führung begünstigt durch einen individuellen Fehler der Gastgeber auf 3:1 erhöhen. Als wenig später nach einem schönen Frechener Spielzug auch noch das 4:1 fiel, war die Partie natürlich gelaufen.

Alles in allem zeigte die Rheinsüd-Elf dennoch eine gute Leistung, großes Engagement und tollen Einsatz bis zur letzten Sekunde in einem Spiel, das letztlich aber in den Frechenern seinen verdienten Sieger fand.

Wir drücken unseren schwarzgelben Sportsfreunden die Daumen und wünschen dem tollen Team alles Gute und viel Erfolg in den nächsten Pokal-Runden, die sicher nicht einfacher zu spielen werden.

Kurt Rütten

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge