Spielberichte A-Jugend

A1: Wieder unglückliche Niederlage – 0:1 gegen VfL Erp

14.11.2011 10:51

Bei der A1 ist zur Zeit einfach der Wurm drin, schon wieder ging ein Meisterschaftsspiel denkbar unglücklich und knapp verloren. Das 0:1 gegen Erp war unverdient und überflüssig, war der FC Rheinsüd doch über 80 Minuten das dominierende Team und hatte zahlreiche hochkarätige Chancen.
Von Beginn an machten die Rheinsüder klar, dass sie an diesem Tag nur ein Ziel hatten: 3 Punkte. Erp wurde unter Druck gesetzt und kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Und schnell gab es auch erste Chancen, doch leider war die Schussgenauigkeit an diesem Tag nicht der Trumpf der A1. Immer wieder ging der Ball knapp am Tor vorbei oder landete in den Armen des gegnerischen Torwarts. Selbst mit einem Elfmeter scheiterte André nach rund 15 Minuten. Und so ging es weiter – ein spielerisch und kämpferisch starkes Team des FC Rheinsüd, ein nervöser Gegner, doch den Gastgebern wollte kein Tor gelingen. So ging es trotz der wohl stärksten Saisonleistung mit einem 0:0 in die Halbzeit.
Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild, Rheinsüd stürmte, aber ohne Erfolg. Plötzlich riss nach rund einer Stunde bei den Gastgebern der Faden und Erp kam zu ersten Chancen. Und nur wenig später gelang es der Rheinsüd-Hintermannschaft wiederholt nicht, den Ball aus dem eigenen Strafraum zu befördern – Ergebnis war ein unglückliches Eigentor nach einer ganzen Schussserie der Gäste. Nach 65 Minuten stand es 0:1.
Zwar versuchten Rheinsüd in der Folge immer wieder, den Ausgleich zu erzielen, doch der Elan und die Geschlossenheit der ersten Halbzeit waren dahin, zwingende Torchancen gab es nur noch wenige. Nach der tollen Leistung der ersten Stunde hätte man eigentlich ein stärkeres Aufbäumen erwarten können, doch zur Überraschung vieler zeigten einige der eigentlichen „Führungsspieler“ kaum Kampfeswillen und wenig Laufbereitschaft. So konnte Erp am Ende das 1:0 clever nach Hause spielen.
Schade, an diesem Tag wäre mehr drin gewesen – trotz verletzungsbedingter Schwächung des Rheinsüd-Sturms. Aber vielleicht hat sich am Ende gerächt, dass in letzter Zeit die Trainingsbeteiligung viel zu wünschen übrig lässt. Ein Team, das kaum gemeinsam trainiert, kann auch auf dem Spielfeld nur bedingt als Team agieren …

Es spielten: Lukas, Pascal, Philipp, André, Simon I, Ozhan, Enrico, Lorenzo, Simon II, Sören, Olli, Christian, Johannes.

Sören Dengg

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge