Spielberichte A-Jugend

A1 mit klarer Niederlage in Pulheim

27.02.2012 11:14

Beim ersten Spiel nach der Winterpause gab es für die A1 beim Spitzenreiter aus Pulheim eine deutliche 1:5-Pleite. Und das, obwohl auch der Gastgeber keineswegs überzeugend und kombinationsstark spielte. Vielmehr zeigten sich die A-Junioren von Rheinsüd lustlos, mit wenig Spielwitz und ohne Kampfgeist. So kam es zu einer Niederlage, die an diesem Tag bei mehr Einsatz und Laufbereitschaft durchaus zu vermeiden gewesen wäre. Entschuldigend ist vielleicht zu werten, dass man seit Dezember wegen der in Köln immer noch geltenden Platzsperre nicht trainieren konnte – während der Aschenplatz in Pulheim (woran liegt das???) in bestem Zustand und einwandfrei bespielbar war.
Von Beginn an zeigte sich der FC Rheinsüd an diesem Spieltag indisponiert und lustlos – die Abwehr stand unsicher, nach vorne dominierten Einzelaktionen und Fehlpässe. So fiel bereits nach wenigen Minuten das 0:1 – die Pulheimer wurden im Rheinsüd-Strafraum nicht angegriffen und bedankten sich mit dem einem beherzten Torschuss. Wenig später verflachte das Spiel weiter – auch von Pulheim war kaum mehr etwas Konstruktives zu sehen. Und die Gäste erspielten sich in der ersten Halbzeit gerade mal zwei (!) Torchancen.
Nach der Halbzeit kamen beide Mannschaften zunächst mit neuem Schwung aus der Kabine. Aber während die Rheinsüd-Angriffe nach wenigen Minuten verpufften, nutzte Pulheim die nächste Abwehrschwäche der  Gäste und ging nach 50 Minuten 2:0 in Führung. Nur kurz kam bei den Gästen noch einmal Hoffnung auf, als Ozhan wenig später einen Freistoß aus rund 40m direkt verwandelte – der Torwart hatte den als Flanke gedachten Freistoß unterlaufen, so dass der Ball seinen Weg ins Netz fand. Doch danach ging es Schlag auf Schlag – immer wieder tauchten die Pulheimer unbedrängt vor dem Rheinsüd-Tor auf und erzielten drei weitere Tore zum 5:1 Endstand.
Insgesamt ein schwacher Auftritt einer lustlosen Rheinsüd-Mannschaft gegen einen wahrlich nicht übermächtigen Gegner. Entscheidend für die nächsten Spiele von Rheinsüd dürfte sein, dass die Spieler sich wieder klar machen, dass sie in dieser Klasse nur über Kampf- und Laufbereitschaft punkten können – spielerisch und körperlich sind sie den meisten Gegnern unterlegen.

Es spielten: Lukas, Pascal, Philipp, Ramon, Simon K., Marco, Simon N., Sören, Olli, Ozhan, Doni, Christian, Leo.

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge