Spielberichte A-Jugend

A1 mit dritter Niederlage in Folge

10.10.2011 10:40

Erneute Niederlage für die A1 – diesmal mit 1:3 in Stotzheim. Nach viel versprechendem Saisonstart steht das Team nun mit dem Rücken zur Wand. Und die Aufgaben werden nicht leichter, denn am Wochenende kommt der Spitzenreiter aus Bergheim nach Sürth.

Die A1 ist derzeit ein Rätsel – zum wiederholten Male, wie schon gegen Sindorf und in Wesseling, begann die Mannschaft ihr Spiel in Stotzheim mit großem Engagement, Lauffreude und deutlicher Überlegenheit. In der ersten Viertelstunde spielte eigentlich nur Rheinsüd – schnell, sicher, zielstrebig und mit kompromissloser Deckungsarbeit. So war es auch nur verdient, dass Jalil nach 12 Minuten nach einem schönen Pass in die Spitze das 1:0 erzielen konnte – übrigens nicht die erste hochkarätige Chance der Rheinsüd-Junioren.
Doch dann – wie schon in den letzten Spielen – nach ungefähr einer Viertelstunde der unverständliche Bruch. Der FC Rheinsüd gab zunehmend die Kontrolle über das Spiel aus der Hand, das Mittelfeld verlor Ball um Ball, die Verteidigung ließ dem Gegner viel zu viel Raum. Und die Stotzheimer nutzten dieses Angebot gerne aus. Im Nu waren sie die überlegene und spielbestimmende Mannschaft und erspielten sich Chance auf Chance. Hinzu kam, dass die Rheinsüd-Deckung bei Standards völlig indisponiert war – Bälle, flache wie hohe, trudelten durch den Strafraum, ohne dass die Verteidiger beherzt eingriffen.
So konnte es nicht verwundern, dass ein solcher Standard nach 25 Minuten zum Ausgleich führte. Die auf den Elfmeterpunkt geschlagene Flanke konnte ein Stotzheimer völlig ungehindert mit einem kräftigen Kopfball verwandeln. Und die Kölner hatten bis zur Halbzeit viel Glück, dass es beim 1:1 blieb – nach wie vor spielte vor allem der Gastgeber.

Nach dem Wechsel ein – leider nur kurzes – Aufbäumen des FC Rheinsüd, dann  häuften sich erneut die Chancen für Stotzheim. Und so war das 2:1, das Mitte der 2. Halbzeit erneut durch einen Kopfball fiel, auch hochverdient. Zwar gab es in der Folge noch die eine oder andere Chance für Rheinsüd, aber überlegen blieben die Stotzheimer, denen schließlich neben einem Schuss an den Innenpfosten auch noch das schön herausgespielte 3:1 gelang. 

Insgesamt ein hochverdienter Sieg der Gastgeber gegen eine weitgehend indisponierte Rheinsüd-Mannschaft, die rätselhafterweise nur 15-20 Minuten lang guten Fußball spielen kann – und deren Spieler mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr zu Einzelaktionen tendierten und darüber die Raumaufteilung vergaßen.
 
Es spielten: Lukas, Pascal, Olli, Philipp, Doni, Leo, Anadol, Jonas, André, Simon I, Simon II, Sören, Jalil, Christian, Johannes.

(SD)

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge