Spielberichte A-Jugend

A1 - Rheinsüd Köln geht gegen den FC Pesch unter

05.09.2015 22:05

05.09.2015, A1

Nach einer geradezu unfassbar schwachen Leistung musste sich Rheinsüd Köln auch in dieser Höhe verdient vom FC Pesch besiegen lassen. Bereits nach 5 Minuten gingen die blauen nach einem schnell ausgeführten Freistoß durch  Nouriddine Mamdani mit 1:0 in Führung. In der 15. Min erhöhte Dennis Kuhn nach einer Ecke völlig freistehend zum 2:0 für den FC Pesch. Als dann Marius Mauss  in der 17. Min  nach einem völlig indiskutablen Ballverlust am 16 er gekonnt zum 3:0 für Pesch einschoss, war das Spiel gelaufen. Eine völlig überforderte Abwehrkette von Rheinsüd Köln wurde immer wieder von Pesch unter Druck gesetzt, weil das Mittelfeldspiel von Rheinsüd Köln, noch nicht mal im Ansatz stattfand. Es war nur dem Torwart von Rheinsüd Köln Alexander Werne zu verdanken, dass es vor der Halbzeit zu keinen weiteren Gegentreffer kam. Den Sack endgültig zu, machte der FC Pesch dann bereits in der 48. durch Timo Schönherr und 54.min durch Furkan Nurdogan,  die Ballverluste von Mustafa Köseoglu direkt am eigenen 16 er ausnutzten und dann unhaltbar für Alex Werne zum 5:0 einschossen. Pesch nutzte weiterhin die haarsträubenden  Fehler im Defensivverhalten von Rheinsüd und erhöhte  in der 65. durch Calvin Stark und in der 70. Min durch Furkan Nurdogan zur zwischenzeitlichen 7:0 Führung. Als einem der wenigen Lichtblicke an diesem Tage, Joel Speckmeier das 1:7 in der 71.min gelang, lies Manuel Montag postendend in der 72. Min das 8:1 folgen. Dem 8:1, ging wiederum ein schweren Ballverlust in der Nähe des eigenen 16 er von Orkun Basaran, voraus. In den letzten 20 min des Spieles kam Rheinsüd Köln ansatzweise zu so etwas wie Bezirksligafußball, weil der FC Pesch das Spiel nun etwas schleifen ließ. Damir Tabakovic  gelang in der 83. min das 2:8 und damit der Endstand in diesem Bezirksligaspiel.


Fazit: Es wird Zeit, das die bisher aus vielen unterschiedlichen Gründen noch nicht eingesetzten, fehlenden 14 Bezirksliga- fähigen Spieler beim Training erscheinen und helfen, diesen Fehlstart in der Bezirksliga vergessen zu machen.

FC Rheinsüd Köln:
Werne – Kujus – Simsekyilmaz – Härtel ( 70. Maksuti ) – Yilmaz –
Köseoglu ( 52. Basaran ) – Pereira-Pires ( 24. Orhan ) – Sackczewski – Tabakovic –
Fischnaller – Speckmeier

Günther Lang

Zurück

 

 

Unsere Sponsoren

Figero GFS DelBajazzo CTS Media Fair Play AHW Hunold & Partner mbB Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Sport Engels Voswinkel Duschat e-weinzierl Jupp Schlömer Fleischwarenfabrik Ing. Büro Urbach KG Cansan F.W. Müller AXA Geschäftsstelle Claus Decker Bedachungen Hubge